Rezension zu “Forever in Love – Meine Nummer Eins” von Cora Carmack

Titel: Forever in Love – Meine Nummer Eins
Autorin: Cora Carmack
Verlag: LYX
Erschienen: 01. Juni 2016
Seitenzahl: 317 Seiten
Preis: Taschenbuch 9,99 €



Zitat
“Aber wie lange kann ich einfach nur sicher und leicht leben, bevor mein Leben völlig bedeutungslos wird? Klar, ich werde Arbeit haben, aber was, wenn ich sie am
Ende gar nicht so liebe, wie ich jetzt glaube? So lange dachte ich, dass das
Wichtigste in meinem Leben meine Karriere sei, dort anzukommen, wo ich hinwill.
Einen Platz zu finden, wo ich hinpasse. Aber was, wenn das gar nicht so
befriedigend sein würde, wie ich glaube? Was, wenn ich mich irre und ich den
Unterricht nicht lieben würde, weil ich dort hinpasse, sondern weil ich dort Erfolg
haben würde?“
Inhalt
Nur noch wenige Wochen
bis zum Abschluss – und Antonella DeLuca wird klar, dass sie ihre Zeit am
College vergeudet hat. Zu sehr hat sie sich aufs Lernen konzentriert und dabei
ihr Liebesleben völlig vernachlässigt. Doch das wird Nell nun ändern, und zwar
mit Hilfe des sexy Footballspielers Mateo Torres. Dieser ist nur zu gern
bereit, der hübschen Nell in puncto Lebensgenuss auf die Sprünge zu helfen –
auch wenn sie seinen Entschluss, sich niemals fest zu binden, gefährlich ins
Wanken bringt.
Meine Meinung
Das Cover
des Buches hat mich sofort angesprochen, und die Geschichte von Nell und Torres
hat mich in ihren Bann gezogen.
In diesem
Roman geht es um zwei Persönlichkeiten die unterschiedlicher nicht sein
könnten. Nell ist überaus
intelligent, organisiert und schüchtern, während Mateo sprunghaft, spontan,
frech und gnadenlos ehrlich ist.
Nell hat
sich vorgenommen ihre restliche College Zeit nicht mehr zu vergeuden und sich
prompt eine
“Bucket
List“ erstellt und möchte diese innerhalb von zwei Monaten erledigen. Als
Torres ihre Liste entdeckt ist er sofort Feuer und Flamme ihr zu helfen, und
somit seine Ex-Freundin zu vergessen.
Durch Nells
„Bucket List“ kommen Torres und sie sich gefährlich Nahe. Torres erkennt
schnell, dass Nell ihm mehr bedeutet als er sich eingestehen will, während Nell
denkt, dass sie nicht für Beziehungen bestimmt ist.
Kann Torres
ihre Meinung noch rechtzeitig ändern?
Cora
Carmacks Schreibstil ist flüssig und leicht, was das lesen zu einem angenehmen
Lesevergnügen macht.
Meiner
Meinung nach hätte die beide nicht perfekter für einander sein können. Torres
hilft Nell ihre wilde Seite zu entdecken, und Nell fühlt sich durch Torres
mutig und sexy. Im Laufe der Geschichte kann man erkennen wie Nell sich vom
schüchternen Mädchen zu einer zielstrebigen und selbstbewussten Frau
entwickelt.
Ein
Negativer Aspekt war, dass Mateo, Nell die ganze Zeit „Schnecke oder
Schneckchen“ nannte. Nach einer gewissen Zeit ist mir der Spitzname einfach auf
die Nerven gegangen.
An sich hat
mich der Roman einfach umgehauen, es war die perfekte Mischung aus süßen
Dialogen und sexueller Spannung. Der Roman ist einfach süß, locker und zum
dahinschmelzen.
Nell und
Torres ergeben zusammen eine explosive Mischung.
Fazit
Der perfekte Liebesroman für kalte Herbsttage.
Bewertung
⭐⭐⭐⭐⭐
(5 von 5 Sternen)
Cover: Die Coverrechte liegen beim LYX Verlag.
Rezensionsbewertung: Pixabay/Gimp//Amanda Schmidt
Bild: Amanda Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.