Rezension zu “The Pact – Versprich mir nichts” von Karina Halle Rezensionsexemplar

*Werbung, da Rezensionsexemplar/Verlinkung

 

Titel: The Pact – Versprich mir nichts
Autor/in: Karina Halle
Erschienen am: 12.11.2018
Seitenzahl: 413 Seiten
Preis Print: 12,99 €
Preis E-Books: 9,99 €
Link zum Buch

 

 

 

 

Inhalt
Linden McGregor ist ein schottischer Bad Boy, der weiß, wie man Frauen erobert. Und seit einiger Zeit schon denkt er an nichts anderes als an seine beste Freundin Stephanie. Doch sie zu verführen wäre unmöglich. 

Stephanie Robinson ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau und sie weiß, dass Linden tabu ist. Auch wenn sie nicht leugnen kann, dass sie ihn will. Die beiden müssen sich nun entscheiden: Wollen sie ihrem Verlangen nachgeben, auch wenn ihre Freundschaft dabei auf dem Spiel steht?
(Quelle: amazon.de)

Meine Meinung

Vielen lieben Dank an den Heyne Verlag für die Bereitstellung des kostenlosen Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Das Cover zu dem Buch hat mir richtig gut gefallen und hat mich auch sehr angesprochen.

Der Schreibstil von Karina Halle ist sehr angenehm und die Geschichte lässt sich sehr flüssig lesen.

Ich bin sehr gut in die Geschichte hineingekommen und der Anfang war auch spannend und echt gutgeschrieben, leider hat das nicht lange angehalten und die Geschichte wurde immer langweiliger und auch die Charaktere habe mich nur noch genervt. Linden und Stephanie sind beide sehr nichtssagende und schwache Charaktere was meiner Meinung nach einfach gar nicht geht. Die nächsten 200 Seiten sind total überflüssig und ich hätte sie auch einfach überspringen können ohne, dass ich etwas verpasst hätte, und dieses ständige hin und her zwischen den beiden zieht sich ins unermessliche und ich finde das einfach nur zum kotzen. Die ganze Geschichte ist auch sehr vorhersehbar und voller Klischees, die Ereignisse wiederholen sich auch ständig. Das Ende war ganz süß, aber das wars dann auch schon.


Fazit
Absolut nicht zu empfehlen, mein Jahresflop 2018


Bewertung

⭐⭐

(2 von 5 Sternen)

 

Cover: Die Coverrechte liegen beim Heyne Verlag.
Rezensionsbewertung: Pixabay/Gimp//Amanda Schmidt
Bild: Amanda Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.