Rezension zu “Sugar & Spice – Glühende Leidenschaft” von Seressia Glass (Rezensionsexemplar)

 
 
Titel:
Sugar & Spice – Glühende Leidenschaft
Autorin:
Seressia Glass  
Verlag: Droemer Knaur Verlag
Erschienen
am: 02. November 2017
Seitenzahl:
359 Seiten
Preis:
Print 12,99 €
Preis:
E-Book 9,99 €



 „ Er
kannte sie erst vierundzwanzig Stunden, aber er konnte nicht in ihrer Nähe
sein, ohne sie zu berühren. Er war verrückt nach ihr, und es war ihm egal. Doch
ihre Zweifel machten ihm Sorgen.“
Inhalt
Nadia Spiceland, Inhaberin
des Cafés Sugar & Spice, kennt sich aus mit Verführungen. Jeden Tag kreiert
sie süße Köstlichkeiten und verwöhnt damit ihre Kunden. Unter ihnen Kane, ein
attraktiver junger College-Professor für Sexualpsychologie – sein Spitzname:
Professor Sex. Von der ersten Begegnung an knistert es heftig zwischen den
beiden, und Nadia lässt sich schließlich auf das erotische Abenteuer mit ihm
ein. Sie genießt die Zeit mit Kane in vollen Zügen, merkt aber, dass sie
langsam, aber sicher tiefere Gefühle für ihn entwickelt und immer mehr die
Kontrolle über sich selbst verliert. Doch das ist etwas, das ihr nie mehr
passieren darf.
 (Quelle: Lovelybooks)
Meine Meinung
Das Buch „Sugar & Spice – Glühende Leidenschaft“ habe ich von
Vorablesen und dem Droemer Knaur Verlag zur Verfügung gestellt bekommen – vielen
Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.
Das Cover des Buches, ist durch den matten Finish und der metallic
schimmernden Blume ein richtiger Blickfang.
Der Schreibstil der Autorin ist locker und anspruchsvoll zugleich,
dadurch hat die Autorin es geschafft diesen Erotik Roman sehr geschmackvoll
klingen zu lassen.
Nadia Spiceland ist eine erfolgreiche, schöne und selbstbewusste
Frau, doch ihre frühere Pillenabhängigkeit macht ihr immer noch zu schaffen.
Der Charakter von Nadia Spiecland hat mich positiv überrascht, und
durch ihre starke Art ist sie mir gleich sympathisch gewesen.
Der sexy Professor hat mich sehr neugierig gemacht und durch seine
lustige, offene und nette Art ist er mir gleich an Herz gewachsen.
Einer meiner absoluten Highlights war der Anfang der Geschichte,
denn schon die ersten fünfzig Seiten sind sexy und man will das Buch gar nicht
mehr weglegen. Zwischen Nadia und Kane geht es schnell heiß her, aber sie
nähern sich nur langsam an.
Nach einiger Zeit merkt man, dass es zwischen den beiden ernster
wird, aber Nadia hadert immer noch mit ihrer Vergangenheit, denn durch ihre
Tablettensucht hat sie früher sehr viel verloren.
Sie hat Angst ihre Sucht auf Kane zu übertragen und somit süchtig
nach ihm zu werden.
Man kann Nadias Zweifel und Gewissenbisse gut nachvollziehen und
wird emotional sehr mitgerissen.
„Kane zu begehren,
war etwas ganz anderes als eine Sucht. Sie tat schließlich niemanden weh, wenn
sie mit Kane schlief. Und sie war auf der Hut und wusste, was sie tat. Sie
hatte den besten Sex ihres Lebens mit einem Mann, der sie nicht zerstören
wollte, um sie hörig zu machen.“
Die erotischen Szenen haben mich sehr positiv überrascht, den im
Gegensatz zu vielen anderen Romanen dieses Genres wurden die erotischen Szenen
sehr geschmackvoll beschrieben.
Kane merkt schnell, dass er ohne Nadia nicht mehr sein will, doch
Nadia kämpft mit so großen Zweifeln, dass sie ihre Gefühle für den sexy
Professor in ihrem inneren wegsperrt.
„Kane pochte an
Nadias Tür und fragte sich, ob es wirklich geschickt war, unangekündigt
vorbeizukommen. Er hatte seit gestern Abend nicht mehr von ihr gehört, und
obwohl er wusste, dass sie tagsüber im Café zu tun hatte, wollte er sie sehen.“
Erst zum Ende hin merkt Nadia das Kane ihr doch wichtiger ist als sie
Anfangs gedacht hat. Doch nach einem ereignisreichen Diner mit Kanes Kollegen,
weiß sie nicht mehr ob Kane sie wirklich liebt, oder ob sie nur ein Projekt für
ihn ist.
Das Ende des Buches hat mir sehr gut gefallen, es hat mein Herz
gebrochen und mühsam wieder zusammen geklebt.
„Als sie über Kane
nachdachte, drohte ihr Herz ihre Brust zu sprengen. Der Gedanke, dass er
ihretwegen verletzt war, tat ihr körperlich weh. Einige der glücklichsten
Augenblicke der letzten paar Wochen hatte sie mit Kane erlebt, on sie nun
zusammen Rahm-Nudeln gekocht hatte, in San Francisco shoppen gewesen waren,
sich Shows angesehen oder sich einfach nur auf der Couch zusammengekuschelt und
Musical-Filme aus den Fünfzigern und Sechzigern angesehen hatten. Davon wollte
sie mehr.“
Fazit
Dieser Roman hat einfach alles was einen guten Erotik Roman
ausmacht, geschmacksvolle Liebesszenen und viel Humor – ein Genuss für jeden
Fan der Erotik Literatur.
Bewertung
⭐⭐⭐⭐⭐
(5 von 5 Sternen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.