Rezension zu “Save you” von Mona Kasten Rezensionsexemplar

*Werbung, da Rezensionsexemplar

Titel: Save You
Autorin: Mona Kasten
Erschienen am: 25. Mai 2018
Seitenzahl: 368 Seiten
Preis Print: 12,90 €
Preis eBook: 9,99 €
LINK ZUM BUCH


Reihenfolge:
1. Save Me
2. Save You
3. Save Us
(erscheint am 31.08.2018)

 

Inhalt
Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so tiefe Gefühle wie für James. Und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich ihr altes Leben zurück  als sie auf dem Maxton Hall College niemand kannte und sie kein Teil der elitären und verdorbenen Welt ihrer Mitschüler war. Doch sie kann James nicht vergessen. Vor allem nicht, als dieser alles daransetzt, sie zurückzugewinnen.
(Quelle: Lovelybooks.de)

Meine Meinung

Vielen lieben Dank an den LYX Verlag für die Bereitstellung des kostenlosen Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Das Cover ist wieder einmal wunderschön und passt perfekt zum ersten Teil der Reihe.

Der Schreibstil von Mona ist wieder einmal grandios und toll zu lesen, man fliegt nur so über die Seiten hinweg.

Vornweg einmal – ich habe dieses Buch mit einer anderen Bloggerin zusammen gelesen, denn ohne sie hätte ich dieses Buch wahrscheinlich abgebrochen.

Ich weiss gerade nicht so genau wo ich anfangen soll, denn dieses Buch hat mich so extrem frustriert, genervt und runtergezogen.

Im ersten Teil war ich kein großer Fan von James aber mittlerweile komme ich ganz gut mit ihm zurecht, leider ist Ruby immer noch ein sehr flacher und nichtssagender Charakter. Lydia hingegen ist eine tolle und starke junge Frau und ich habe sie wirklich ins Herz geschlossen genauso wie Ember.

Dieses ständige Hin und Her zwischen James und Ruby ist auf Dauer echt anstrengend und zerrt richtig an den Nerven, ich habe irgendwann nur noch auf Durchzug geschalten und mich auf die Kapiteln von Lydia und Ember gefreut, denn dieses ständige Gejammer und im Selbstmitleid baden ist so unrealistisch.

Mir ist es oft so vorgekommen, als wäre Rubys Schwester Ember (16 Jahre alt) die ältere der beiden ist, denn Ruby benimmt sich so richtig kindisch und weiss nicht was sie will und dieses ständige Theater um James ist einfach nur noch nervig. In dem ganzen Buch geht es nur um Herzschmerz und Verlust und meiner Meinung nach, hätte man sich diesen Lückenfüller sparen können.

Mittlerweile weiss ich nicht mehr so recht ob mir die Bücher nicht gefallen weil ich zu alt geworden bin, oder weil sie einfach schlecht sind?! Auf allen Sozial Media Kanälen wird diese Reihe so sehr gehypt, dass ich mich oft fragen musste “Lesen wir wirklich alle das gleiche Buch?”

Die Wendung zum Ende hin hat mich richtig überrascht und etwas sprachlos zurück gelassen.

Fazit
Leider war dieser Roman ein typischer Lückenfüller, ich werde „Save Us“ aber dennoch lesen, denn ich möchte wissen wie es mit Ember und Lydia weiter geht.

Bewertung
⭐⭐⭐
(3 von 5 Sternen)

 

Cover: Die Coverrechte liegen beim LYX Verlag
Rezensionsbewertung: Pixabay/Gimp//Amanda Schmidt
Bild: Amanda Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.