Rezension zu “Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Lächeln” von Kelly Moran

*Werbung, da Rezensionsexemplar/Verlinkung

Titel: Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Lächeln
Autor/in: Kelly Moran

Erschienen am: 19.11.2019
Seitenzahl: 315 Seiten
Preis Print: 12,99 €
Preis E-Books: 9,99 €
Link zum Buch

Reihenfolge:
1. Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Lächeln
2. Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Knistern


Inhalt
Ella Sinclair fühlt sich manchmal unsichtbar. Und ja, sie würde das gern ändern. Nur nicht gerade jetzt. Jetzt wäre sie am liebsten tatsächlich unsichtbar. Denn irgendwie ist sie ins Fadenkreuz der O’Grady-Damen geraten. Das sogenannte Drachentrio herrscht mit eiserner Faust und Haferkeksen über den kleinen Ort Redwood – und verkuppelt jeden, der nicht bei drei auf den Bäumen ist. Als wäre das nicht schlimm genug, hat das Trio auch noch Jason Burkwell für sie auserkoren. Ella bringt in der Nähe des sexy Feuerwehrmanns kaum zwei zusammenhängende Worte heraus. Das kann nur schiefgehen. So was von schief.
(Quelle: amazon.de)

Meine Meinung
Vielen lieben Dank an den Kyss Verlag für die Bereitstellung des kostenlosen Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Das Cover zum ersten Teil der Spin-Off Reihe der “Redwood” Trilogie passt perfekt zu den anderen Büchern und ich fand das Cover wieder sehr harmonisch und passend.

Der Schreibstil von Kelly Moran hat mir dieses mal sehr viel besser gefallen als ihr Schreibstil bei der Redwood Trilogie. Die Geschichte lässt sich sehr flüssig lesen.

Die Charaktere haben mich einfach umgehauen ich liebe Ella und Jason. Ella ist erfrischend ehrlich, echt, nett, liebevoll und gütig.
Jason ist gebrochen, nett, witzig, ehrlich und ernsthaft traumatisiert.

Ella hat genau wie Jason einiges an Gepäck das sie mit sich herumtragen muss und ich Laufe der Geschichte lernt sie sich wieder lieben und sich attraktiv und begehrt zu fühlen.

Die Story ist durch und durch humorvoll, voller witziger Dialoge und hat mich immer wieder zum lachen gebracht. Ich mochte auch die Dynamik zwischen Jason und Ella. Ella ist eher unscheinbar und zieht sich zurück, während Jason der ultimative Frauenheld ist.

Die Liebesgeschichte zwischen Ella und Jason ist echt, die beiden haben eine unglaubliche Verbindung zueinander. Jedoch ist ihre Liebe nicht ganz unbefleckt. Denn Ella verbirgt ein schreckliches Geheimnis vor Jason das ihre ganze Beziehung in Schutt und Asche legen könnte.

Redwood Dreams war ganz anders als die vorherigen Teile, denn diese Story war unglaublich emotional, ergreifend, leidenschaftlich und voller spannender Wendungen. Es gab jedoch auch sehr viele witzige Dialoge die, die ganze Geschichte aufgelockert haben.

Kelly Moran hat den Redwood Büchern eine ganz bestimmt Atmosphäre verliehen, die einem einfach das Gefühl geben zu Hause zu sein.

Fazit 
Jasons und Ellas Geschichte hat mich süchtig gemacht und ich habe es sehr genossen wieder nach Hause zurück zu finden.

Bewertung
⭐⭐⭐⭐⭐
(5 von 5 Sternen)

Cover: Die Coverrechte liegen beim Kyss Verlag.
Rezensionsbewertung: Pixabay/Gimp//Amanda Schmidt
Bild: Amanda Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.