Rezension zu “Prestige – Kingsfall” von Katie Weber

*Werbung, da Rezensionsexemplar/Verlinkung

Titel: Prestige – Kingsfall 
Autor/in: Katie Weber
Erschienen am: 12.01.2020
Seitenzahl: 272 Seiten
Preis Print: 12,99 €
Preis E-Books: 3,99 €
Link zum Buch

Inhalt
Savannah
Vor einem Jahr ist meine Schwester Samantha gestorben. Selbstmord, sagen sie. Aber ich kann das nicht glauben. Auf der Suche nach Antworten bin ich auf Prestige gestoßen – eine zwielichtige und scheinbar geheime Studentenverbindung der Baylor University, die Samantha besuchte. Dieses College ist der Schlüssel, das spüre ich. Deswegen habe ich mich gegen den Rat meiner Eltern ebenfalls dort eingeschrieben. Ich habe mir geschworen, hier der Wahrheit auf den Grund zu gehen. Und ich weiß genau, wer sie mir verraten kann. Sein Name ist Kaylan King, Anführer von Prestige. Verboten gut aussehend, angeblich komplett verkorkst und wahnsinnig gefährlich. Doch in seiner Gegenwart schlägt mein Herz jedes Mal schneller, und das nicht aus Angst.

Kaylan
Nach dem Tod von Samantha war endlich wieder Ruhe in unserer Studentenverbindung eingekehrt. Denn eigentlich soll niemand von Prestige wissen – so exklusiv sind wir. Doch dann kam sie. Ihr Name ist Savannah. Sie ist mutig, wild, vorlaut und stellt zu viele Fragen. Auf der Suche nach Antworten zum Tod ihrer Schwester wird sie sich noch in Gefahr bringen. Es sollte mir egal sein, doch in ihrer Gegenwart schlägt mein Herz jedes Mal schneller, und sie weckt Gefühle in mir, die ich seit Ewigkeiten unter Verschluss halte.
(Quelle: amazon.de)

Meine Meinung
Vielen lieben Dank an die liebe Katie für die Bereitstellung des kostenlosen Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Das Cover zu “Prestige – Kingsfall” gefällt mir sehr gut, ich mag das edel und schlichte Design sehr gerne.

Katies Schreibstil war wie immer sehr leicht und flüssig.

Fangen wir mit den beiden Hauptprotas Savannah und Kaylan an.
Savannah ist eine sehr dickköpfige, etwas zurückhaltende und intelligente junge Frau. Sie weiss immer was sie will und hat auch meist eine schlagfertige Antwort parat, ausserdem mochte ich ihren Sarkasmus und ihre ehrliche Art sehr gerne. Kaylan ist eher der düstere, schweigsame, selbstbewusste und intelligente Bad Boy.

Es wird schnell klar, dass Savannahs Reise sehr witzig aber auch traurig wird, denn sie sucht die Schuldigen am Tod ihrer Schwester Sam. Dabei läuft sie dem gut aussehendem Kaylan über dem Weg, der auch noch der Anführer des Geheimclubs Prestige ist. Ich muss gestehen, dass mich diese ganze Geheimclub Sache sehr neugierig gemacht hat. Nur leider habe ich mir sehr viel von diesem Club erhofft und wurde enttäuscht, denn am Ende hat sich herausgestellt das hinter diesem Club eigentlich nur ein paar “abgefuckde” Bad Boys stehen, dass einzige, was Prestige so außergewöhnlich gemacht hat war die Exklusivität.

Die Lovestory von Kaylan und Savannah hat mir persönlich sehr gut gefalle, ich finde es toll, dass Kaylan wusste was er für sie empfand und um sie gekämpft hat. Die beiden haben sich auch Zeit gelassen einander richtig kennenzulernen. Ich finde die beiden ergänzen sich auch perfekt. Nur Savs Schwärmerei ist mir nach einer gewissen Zeit auf die Nerven gegangen, da hätte ich mir im Gegenzug ein bisschen mehr Spannung erhofft.

Die Suche nach dem Grund von Sams Tod und auch die kleinen Mutproben die Sav mitmachen musste fand ich spannend und unterhaltsam. Die Auflösung zu Sams Tod fand ich etwas plump und die Gefühle sind auch nicht so richtig bei mir angekommen.

Die Idee der Geschichte finde ich sehr gut und auch die Umsetzung war überzeugend. Auch hier gab es keine unnötigen Dramen und auch die ganzen 0815 Szenen sucht man hier vergebens.

Fazit 
Ein guter Reihenauftakt.

Bewertung
⭐⭐⭐
(3 von 5 Sternen)

Cover: Die Coverrechte liegen bei der Autorin Katie Weber.
Rezensionsbewertung: Pixabay/Gimp//Amanda Schmidt
Bild: Amanda Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.