Rezension zu “Over the Moon – Liebe wie im Film” von Samantha Joyce Rezensionsexemplar

*Werbung, da Rezensionsexemplar/Verlinkung

 

Titel: Over the Moon – Liebe wie im Film
Autor/in: Samantha Joyce
Erschienen am: 16.07.2018
Seitenzahl: 332 Seiten
Preis Print: 12,00 €
Preis E-Books: 9,99 €
Link zum Buch

 

Reihenfolge:
1. Among the Stars – Liebe wie im Film
2. Over the Moon – Liebe wie im Film
(Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden)

 

 

 

Inhalt
Die bildschöne Veronica Wilde ist Schauspielerin der etwas anderen Art. Für eine großzügige Gage schlüpft sie in jede Rolle. So spielt sie etwa die neue Freundin oder Geschäftspartnerin, um ihren Klienten zum Erfolg zu verhelfen. Als sie auf Baxter trifft, dem es nicht gelingt, Investoren für seine gemeinnützige Geschäftsidee zu finden, ist es Hass auf den ersten Blick. Doch als Veronica seinen Auftrag annimmt, wird schnell klar, dass Hass und Liebe nur allzu dicht beieinanderliegen. Denn Baxter ist alles andere als der gutmütige Trottel, für den Veronica ihn hält, und sie selbst verbirgt unter ihrer harten Schale ein gebrochenes Herz … 
(Quelle: amazon.de)

Meine Meinung

Vielen lieben Dank an den Goldmann Verlag für die Bereitstellung des kostenlosen Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Das Cover ist unglaublich schön und lädt zum Träumen ein. Was mich etwas gestört hat, ist die Frau auf dem Cover die „Veronica“ darstellen soll. Veronica hat schwarzes Haar und die Frau auf dem Cover ist blond.

Der Schreibstil von Samantha ist unglaublich locker und man kommt schnell voran.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Veronica und Baxter erzählt. Veronica mochte ich schon auf Anhieb sie ist eine erfolgreiche, starke, verschlossene, grimmige und äußert starköpfige Person. Baxter ist unglaublich liebevoll, freundlichen und ein richtiger Gutmensch, die Welt zu retten steht ganz oben auf seiner Liste.

Die erste Begegnung von Veronica und Baxter wird mir noch sehr lange im Gedächtnis bleiben, sie war unglaublich witzig und spannend. Mir hat es wahnsinnig viel Spaß gemacht die beiden zu begleiten. Baxter und Veronica erleben so einige gemeinsame Abenteuer und ich habe immer richtig mitgefiebert. Anfangs ist es etwas schwer durch Veronicas Panzer zu schauen, aber dank Baxters Durchhaltevermögen lernt man sie immer besser kennen. Veronica steckt voller Geheimnisse, Ängste und Unsicherheiten. Ich fand es toll zu sehen wie sich beide gegenseitig ergänzen und ihre Zankereien und Neckereien haben mich oft zum schmunzeln und lachen gebracht. Im Mittelteil geht es dann drunter und drüber, ein Schicksalsschlag folgt den nächsten und ab da konnte ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen. Veronicas und Baxters Geschichte war sehr emotional und äußerst spannend, doch leider hat mir das gewisse Etwas gefehlt, der Funke wollte einfach nicht überspringen.

Fazit 
„Over the Moon- Liebe wie im Film“ ist ein emotionaler und spannender Liebesroman – einfach perfekt für zwischendurch.

Bewertung

⭐⭐⭐⭐

(4 von 5 Sternen)

 

Cover: Die Coverrechte liegen beim Goldmann Verlag.
Rezensionsbewertung: Pixabay/Gimp//Amanda Schmidt
Bild: Amanda Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.