Rezension zu “One Dream” von Lauren Blakely Rezensionsexemplar

*Werbung, da Rezensionsexemplar/Verlinkung

Titel: One Dream
Autorin: Lauren Blakely
Erschienen am: 01.08.2018
Seitenzahl: 249 Seiten
Preis Print: 9,99 €
Preis eBook: 9,99 €
Link zum Buch

 

Reihenfolge:
1.
One Dream
2. One Love (erscheint am 03.09.2018)
3. One Passion (erscheint im Frühjahr/Sommer 2019)
4. One Kiss (erscheint im Frühjahr/Sommer 2019)

 

Inhalt
Abby hat den perfekten Job gefunden, um ihren Studienkredit zurückzuzahlen: Sie ist die Nanny der hinreißenden kleinen Hayden. Deren alleinerziehender Vater Simon zahlt allerdings nicht nur ausgesprochen gut – er sieht auch einfach verdammt gut aus! Und sein liebevoller Umgang mit Hayden macht ihn nur noch attraktiver. Bald hegt Abby Gedanken, die definitiv nicht in der Job-Beschreibung vorgesehen waren. Und auch Simon scheint durchaus an ihr interessiert. Oder wie sonst soll sie deuten, dass Simon seit Neuestem so viel Zeit mit ihr, der Nanny, allein verbringen will? Als er Abby um Hilfe bittet, seine Französischkenntnisse für einen Businessdeal aufzubessern, kommt er ihr gefährlich nahe. Aber jeder weiß, dass der Boss tabu ist!
(Quelle: Amazon.de)

Meine Meinung

Vielen lieben Dank an den Droemer Knaur Verlag für die Bereitstellung des kostenlosen Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Das Cover ist einfach wunderschön und springt einem gleich ins Auge.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und gefühlvoll.

Die beiden Hauptprotagonisten sind mir innerhalb von kürzester Zeit total ans Herz gewachsen. Abby ist eine erhgeizige, liebevolle und lebenlustige junge frau die man einfach lieben muss. Simon ist ein alleinerziehender, erfolgreicher und liebervoller Vater.

Die Grundidee der Story ist einfach toll, denn es ist mal eine ganz neue Geschichte und keiner dieser 0815 Lovestorys. Die Geschichte um Abby und Simon beginnt sehr langsam und ich brauchte ca. 100 Seiten um in die Geschichte rein zukommen. Die spritzigen Dialoge der beiden haben mir immer wieder ein lächeln ins Gesicht gezaubert und dieses Buch zu einem wahren Lesegenuss gemacht. Meiner Meinung nach hatte die Geschichte die perfekte Seitenzahl, denn dadurch, dass die Story an sich nur ca. 210 Seiten lang ist wurde es nie langweilig oder uninteressant. Ich finde es auch toll, dass Simon kein Bad Boy ist sondern ein liebevoller, warmherziger und sympathischer Mann. Die Szenen mit Simons Tochter Hayden waren immer total niedlich und herzzerreißend schön, außerdem muss man Hayden einfach lieben sie ist so ein niedliches und cooles Kind. Die Story ist einfach total stimmig und hat mir richtig, richtig gut gefallen. Ich freue mich schon auf die weiteren Bücher.

Fazit
Lauren Blakely hat es geschafft eine perfekt aufeinander abgestimmt Liebesgeschichte zu schreiben der voller Humor, Liebe und Charme ist.

Bewertung
⭐⭐⭐⭐
(4 von 5 Sternen)

 

Cover: Die Coverrechte liegen beim Dreomer Knaur Verlag.
Rezensionsbewertung: Pixabay/Gimp//Amanda Schmidt
Bild: Amanda Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.