Rezension zu “New Beginnings” von Lilly Lucas

*Werbung, da Rezensionsexemplar/Verlinkung

Titel: New Beginnings
Autor/in: Lilly Lucas
Erschienen am: 03.06.2019
Seitenzahl: 331 Seiten
Preis Print: 12,99 €
Preis E-Books: 9,99 €
Link zum Buch

Inhalt
Ihr Jahr als Au-pair in den USA hatte sich Lena aus Berlin definitiv anders vorgestellt. Statt in einer angesagten Metropole landet sie in der Kleinstadt Green Valley in den Rocky Mountains, wo ihre Gastfamilie ein kleines Bed & Breakfast führt. Doch obwohl Lena als echtes Großstadtmädchen wenig mit Bergen anfangen kann, fühlt sie sich schnell wohl im Haushalt von Jack und Amy Cooper und deren kleinem Sohn Liam. Wäre da nicht Jacks jüngerer Bruder Ryan, der „gefallene Held” und Bad Boy von Green Valley! Er musste nach einem schweren Ski-Unfall seine Profikarriere beenden und wohnt nun eher unfreiwillig bei den Coopers, wo er seinen geballten Frust an Lena auslässt. Eines Tages liest ihm Lena ganz schön die Leviten. Von da an ist zwischen ihr und dem gut aussehenden Bad Boy irgendwie alles anders.
(Quelle: amazon.de)

Meine Meinung
Vielen lieben Dank an den Droemer Knaur Verlag für die Bereitstellung des kostenlosen Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Da Cover zu “New Beginnings” lässt wirklich keine Wünsche offen, ich liebe das edle und schlichte Design.

Der Schreibstil von Lilly Lucas ist wirklich toll, die Story lies sich super flüssig lesen.

Die weibliche Hauptprota “Lena” fand ich klasse, ich mochte ihre ehrliche und frische Art sehr gerne. Ich fand es auch toll, dass sie Rückgrat hatte und immer ihre Meinung frei heraus gesagt hat.

Ryans “Anti – Haltung” ist mir anfangs etwas auf die Nerven gegangen, aber als ich dann immer mehr über ihn erfahren habe, hat sich das recht schnell gelegt.

Die Story an sich finde ich sehr erfrischend und es ist mal was ganz neues. Klar gab es auch hier die ein oder andere 0815 Szene, aber das gehört ja zu dem Genre dazu und wenn man weiss wo man sie einbauen muss, macht es die Geschichte nur besser.

Das Kleinstadt Feeling hat mir richtig gut gefallen und ich konnte mich richtig in die Geschichte fallen lassen.

Ich habe dieses Buch angefangen zu lesen, in der Hoffnung, dass ich vielleicht endlich meine Leseunlust in den Griff bekomme und was soll ich sagen?! “New Beginnings” hat mich aus den Socken gehauen und in vielerlei Hinsicht überrascht. Ich musste so oft lachen und schmunzeln, ausserdem habe ich immer mitgefiebert und am Ende sogar geweint wie ein Schlosshund.

Ich finde es auch großartig, dass es in dieser Geschichte nicht nur um die Liebe geht sondern auch ums Leben. Den Lena kämpft auch mit den ein oder anderen Problemen. Lena weiss nicht genau was sie beruflich machen möchte und weiss auch nicht so richtig wer sie ist und mit was sie sich identifizieren kann. In den Rocky Mountains findet sie aber die Antwort auf all ihre Fragen.

Fazit 
“New Beginnings” ist herzzerreißend, witzig, ehrlich und ein absolutes muss.

Bewertung
⭐⭐⭐⭐⭐
(5 von 5 Sternen)

Cover: Die Coverrechte liegen beim Dreomer Knaur Verlag.
Rezensionsbewertung: Pixabay/Gimp//Amanda Schmidt
Bild: Amanda Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.