Rezension zu “Love me Lordly” von Katie Weber

*Werbung, da Rezensionsexemplar/Verlinkung

Titel: Love me Lordly
Autor/in: Katie Weber
Erschienen am: 20.07.2018
Seitenzahl: 392 Seiten
Preis Print: 12,99 €
Preis E-Books: 2,99 €
Link zum Buch

Reihenfolge:
1. Love me Lordly 
2. 
Hurt me Gently
3. Crush me Tenderly
(erscheint Anfang 2019)
4. 
Play me Viciously 
(erscheint im Frühjahr 2019)
5. 
Push me Slightly 
(erscheint im Sommer 2019)

Inhalt
Wenn er mich ansieht, fühle ich mich wertvoll 
Alice Hollister ist arm wie eine Kirchenmaus. Sie arbeitet hart, um über die Runden zu kommen und zu überleben. Was es aber heißt, richtig zu leben, weiß sie nicht. Bis sie eines Tages zufällig den schicken Luxuswagen eines Mannes schrammt, der ihr, um ihre Schulden bei ihm zu begleichen, ein Angebot macht, das sie nicht ausschlagen kann. Trotz seiner kühlen, selbstgefälligen und direkten Art, fühlt sie sich von ihm angezogen. Und so lässt sie sich von ihm in etwas hineinziehen, aus dem es keinen Ausweg gibt. 

Wenn sie an meiner Seite ist, bin ich ein besserer Mann 
Kian Paxton weiß nicht, wohin mit dem vielen Geld. Partys, Alkohol und Frauen sind seine Welt und er will nur ungern darauf verzichten. Als ihm sein Stiefvater und Boss ein Ultimatum setzt, kommt ihm die unschuldige, arme Alice gerade recht. Sie ist anständig und zurückhaltend, genau das, was es braucht, um an das zu gelangen, worauf er keinesfalls verzichten will. Doch hat er keine Sekunde damit gerechnet, sein Vorhaben dabei aus den Augen zu verlieren, je näher er Alice kommt.
(Quelle: thalia.de)

Meine Meinung

Vielen lieben Dank an die liebe Katie für die Bereitstellung des kostenlosen Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Das Cover ist wunderschön und schlicht gehalten. 

Der Schreibstil von Katie ist sehr locker und angenehm zu lesen. 

Ich habe „Love me Lordly” ganz ohne Erwartungen angefangen zu lesen und muss ehrlich sagen, dass ich nach den ersten 100 Seiten schon total geflasht war und mich gar nicht mehr von dem Buch trennen wollte. Die Charaktere haben mich total für sich eingenommen. Alice hat mir sehr durch ihre starke, loyale und mutige Art imponiert. Bei Kian denkt man anfangs, dass er ein verwöhnter Junge sei, aber das stimmt gar nicht, in ihm steckt so viel mehr. Er ist tiefgründig, geheimnisvoll und voller Leidenschaft und Stärke. 

Ich habe die Geschichte von Kian und Alice innerhalb eines Tages inhaliert und bis spät in die Nacht durchgelesen, denn aus „Nur noch ein Kapitel“ ist dann „Ach schlafen wird total überbewertet“ geworden. Ich habe schon lange nicht mehr so ein tolles Buch gelesen. Alice und Kian ergänzen sich perfekt, sie bringt seine weiche, liebevolle und gute Seite zum Vorschein, während er ihre freche Seite aus ihr herauslockt. Es war ein wahrhaftiger Lesegenuss, die beiden auf ihrem Weg zu begleiten. 

Was mir richtig gut gefallen hat war, dass die liebe Katie keine unnötigen Dramen und Skandale eingefügt hat und sie sich auch nicht an den 0815 Klischees dieses Genres bedient hat, sondern einen ganz neuen und frischen Roman auf den Markt gebracht hat. 

Fazit 
„Love me Lordyl“ ist absolut süchtig machend und fesselnd. 

Bewertung
⭐⭐⭐⭐⭐
(5 von 5 Sternen)

Cover: Die Coverrechte liegen bei der Autorin Katie Weber.
Rezensionsbewertung: Pixabay/Gimp//Amanda Schmidt
Bild: Amanda Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.