Rezension zu “Liebe, Schnee und andere Desaster” von Nicola Doherty (Rezensionsexemplar)

 
Titel: Liebe, Schnee & andere Desaster
Autorin: Nicola Doherty
Verlag: cbt Verlag
Erschienen am: 09. Oktober 2017
Seitenzahl: 298 Seiten
Preis: Print 9,99 €
Preis: E-Book 8,99 €

 „ Es sieht tatsächlich so
aus, als hätten sie Spaß: von der lauten, sonnengebräunten,
outdoorbegeisterten, coolen, trinkfesten Sorte. Genau die Art von Spaß, auf die
ich völlig allergisch reagiere.“

 

Inhalt
Für Juno ist das Leben ein
einziges Risiko: Klimawandel, frei laufende Füchse, Zombies – das nächste
Desaster wartet quasi um die Ecke. Als Juno von ihrer frisch
zusammengewürfelten Patchwork-Familie zu einem Skiurlaub in den Alpen
verdonnert wird, schätzt sie ihre Überlebenschancen gleich null ein. Das ändert
sich erst recht nicht, als sie Boy trifft, den jungen Skilehrer: ruppig,
waghalsig, abenteuerlustig. Überhaupt nicht ihr Typ. Oder etwa doch? Sich zu
verlieben, merkt Juno bald, ist das größte Risiko von allen.
 (Quelle: Lovelybooks)

 

Meine
Meinung
Vielen Dank an den cbt Verlag und den Bloggerportal für die Bereitstellung
des Rezensionsexemplars.
Das Cover ist sehr schön und winterlich gestaltet, da kommt man
gleich in Weihnachtsstimmung.
Der Schreibstil der Autorin ist locker und die Geschichte ist eine
leichte und süße Weihnachtsgeschichte.
Juno ist eine ängstliche und verschlossene Person die mit ihrer
Mutter und ihrem neuen Stiefvater in den Ski Urlaub fahren muss. Kaum
angekommen beginnt sie schon dieses Urlaub zu hasst, besonders als ihre Mutter
ihr verkündet, dass sie Ski fahren müsste. Ich finde Juno ist ein äußerst
charmanter und witziger Charakter. Ich konnte mich so gut in sie
hineinversetzen und habe viel mit ihr gelacht.
Bei ihrer ersten privaten Skistunde lernt sie ihren gutaussehenden
Skilehrer Boy kennen. Anfangs hatten die beiden so ihre Startschwierigkeiten,
aber mit der Zeit verstanden sie sich immer besser und verbrachten um so mehr
Zeit miteinander.
Ich fand des toll in welchem Tempo sich ihre Beziehung entwickelt
hat. Man konnte über die ganze Geschichte hinweg miterleben wie sich langsam
annäherten und Gefühle füreinander entwickelten.
„Wir gehen die rostige Treppe hinunter, und ich kann noch
immer nicht fassen, was geschehen ist. Gestern um diese Zeit kannte ich Boy
kaum und nun möchte ich mich am liebsten gar nicht mehr verabschieden.“
Neben Junos Liebesleben gibt es auch Veränderungen in Ihrem familiären
Umfeld, denn sie muss sich mit einem neuen Stiefvater und seinen
Zwillingssöhnen abfinden. Zu Anfang gibt es immer wieder reiberrein zwischen
ihrem Stiefvater und ihr und auch mit seinen Kindern versteht sie sich nicht so
gut. Bis Juno eines Abends als Babysitter einspringen muss und überraschend
feststellt, dass die zwei kleinen Racker eigentlich ganz cool sind.
Während ihres Ski Urlaubs findet Juno neue Freunde und durch Boys
schlimmen Skiunfall entscheidet sie sich dafür eine Woche im Cottet zu
arbeiten. Während dieser Woche wächst Juno über sich hinaus.
Ich fand es schön miterleben zu dürfen, wie sie sich
weiterentwickelt hat, und sie schrittweise ihre Ängste abgelegt hat.
„Als ich auf der Holztreppe um die Kurve gehe, schaue ich
durch das Fenster auf den Sonnenuntergang, der tiefrot und grün mit gelben
Streifen ist. Und auf einmal fühle ich mich einfach unfassbar glücklich. Wie
konnte das passieren?“
Nach Boys tragischem Unfall, streiten sich die beiden so sehr,
dass Boy sich kurzerhand von Juno trennt. Doch bald wird ihm klar, dass er
einen großen Fehler begangen hat und versucht alles um Juno zurück zugewinnen.
Meiner Meinung nach war die Liebesgeschichte zwischen Juno und Boy
eine perfekte Mischung aus Herzschmerz und unschuldiger Lovestory.
„Da dämmerte es mir. Seine Ängste zu überwinden, ist nicht
ein magischer Moment, der alles für immer verändert. Es ist etwas, was man
immer und immer wieder tun muss, das ganze Leben  lang.“
Fazit
Diese Geschichte ist ein toller Roman um in Weihnachtsstimmung
zukommen und durch viel Humor und einer zuckersüßen Liebesgeschichten, konnte
mich dieser Roman in seinen Bann ziehen.
Bewertung
⭐⭐⭐⭐

 

(4 von 5 Sternen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.