Rezension zu “Golden Dynasty – Stärker als Begehren” von Jennifer L. Armentrout

*Werbung, da Rezensionsexemplar/Verlinkung

Titel: Golden Dynasty – Stärker als Begehren
Autor/in: Jennifer L. Armentrout
Erschienen am: 16.09.2019
Seitenzahl: 448 Seiten
Preis Print: 12,99 €
Preis E-Books: 9,99 €
Link zum Buch

Reihenfolge:
1. Golden Dynasty – Größer als Verlangen
2. Golden Dynasty – Brennender als Sehnsucht
3. Golden Dynasty – Stärker als Begehren

Inhalt
Jeder in New Orleans hat schon von Devlin »Devil« de Vincent gehört, der seit dem rätselhaften Tod des Patriarchen das neue Familienoberhaupt ist. Zahlreiche Gerüchte kursieren über die drei Brüder. Rosie ist sich dessen bewusst, als das Schicksal sie mit Devlin zusammenführt. Und doch hat kein Mann bisher solche wilden Fantasien in ihr entfacht. Rosie ist nicht nur entschlossen, den Mythos, der sich um die de Vincents rankt, zu erforschen, sondern auch, hinter Devlins gut verborgene Geheimnisse zu kommen. Aber dafür muss sie sich in die Arme des Teufels begeben …
(Quelle: harpercollins.de)

Meine Meinung

Vielen lieben Dank an den Harper Collins Verlag für die Bereitstellung des kostenlosen Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Das Cover ist sehr schlicht und edel. Mir gefällt die Farbkombi Gold-Blau bis jetzt am besten.

Der Schreibstil von Jennifer ist wie immer sehr leicht und flüssig zu lesen.

Die beiden Hauptprotas sind haben mich gleich in ihren Bann gezogen. Dev gegenüber war ich Anfangs etwas skeptisch da er in Band eins sehr zurückhaltend, teils aggressiv und sehr engstirnig rübergekommen ist, dass ändert sich aber Gott sei Dank sehr schnell. Denn schnell wir klar, dass Dev sehr aufopferungsvoll, beschützend, loyal und über alle Maße liebenswert ist.
Rosie ist sehr stark, selbstbewusst, nimmt kein Blatt vor den Mund und sie ist eine Geisterjägerin (cooler geht es doch gar nicht mehr).

Dev´s Geschichte fande ich bis jetzt am besten, denn sie fängt erst ruhig an und wird dann immer spannend und auch die spooky Atmosphäre passt perfekt zu dem Buch und verleiht der Geschichte eine gewisse frische und das gewisse etwas.

Das spooky Setting war meiner Meinung nach einfach genial und hat der Geschichte einfach das gewisse etwas gegeben um besonders spannend, gruselig und frisch rüberkomme lassen. Da hat sich Jennifer echt etwas tolles einfallen lassen.

Rosies und Devs angebliches erstes aufeinandertreffen war auf einem Friedhof und auch der Rest ihrer Story ist etwas ungewöhnlich, aber dennoch einfach perfekt für die beiden. Sie ist erotisch, knisternd, impulsive und durch und durch Dev und Rosie. Auch die vielen kleinen Kabbeleien zwischen den beiden waren unglaublich unterhaltsam und ich habe sie sehr genossen.

Die Bücher sind an sich unabhängig voneinander lesbar, aber ich würd euch dennoch empfehlen hier zuerst Band eins zu lesen, denn es ergeben sich einige Fragen und auch einige Intrigen und Geheimnisse aus Band eins uns zwei werden hier aufgedeckt und ich kann euch sagen, dass wird mehr als spannend und schockierend – es wird der Hammer. Zum Ende hin kommen zum Spannungsfaktor dann auch noch einige überraschende Wendungen hinzu die man so nicht kommen gesehen hat. Und ich kann euch so viel verraten, dass mich diese Wendungen vom Hocker gehauen haben.

Fazit 
“Golden Dynasty – Größer als Begehren” ist einfach brillant, spannend, ein bisschen spooky und sehr emotional.

Bewertung
⭐⭐⭐⭐⭐
(5 von 5 Sternen)

Cover: Die Coverrechte liegen beim Harper Collins Verlag.
Rezensionsbewertung: Pixabay/Gimp//Amanda Schmidt
Bild: Amanda Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.