Rezension zu “Going Under” von S. Walden

*Werbung, da Rezensionsexemplar/Verlinkung

Titel: Going Under
Autor/in: S. Walden
Erschienen am: 21.06.2019
Seitenzahl: 436 Seiten
Preis Print: 14,99 €
Preis E-Books: 4,99 €
Link zum Buch

Inhalt
Als sie an ihrer neuen High School einem geheimen Sexclub auf die Spur kommt, wittert Brooke endlich ihre Chance, sich von einer Schuld zu befreien, die schwer auf ihr lastet. 

Brooke erfährt, dass die Mitglieder des Schwimmteams an einer ›Fantasy Slut League‹ teilnehmen. Sie erhalten Punkte, indem sie ahnungslose Mädchen zum Sex verführen – oder zwingen, wie Brooke weiß, denn sie kennt einen von ihnen. Er ist schuld am Tod ihrer besten Freundin. 
Dafür soll er jetzt büßen. Auch wenn das bedeutet, dass Brooke dasselbe durchmachen muss wie ihre Freundin. 
Doch sie unterschätzt, wie weit die Jungs gehen, um ihren perversen Club geheim zu halten.
(Quelle: festa-verlag.com)

Meine Meinung

Vielen lieben Dank an den Festa Verlag für die Bereitstellung des kostenlosen Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Das Cover ist wunderschön und wirkt geheimnisvoll und düster.

Der Schreibstil von S. Walden ist locker und sehr angenehm zu lesen.

Die Hauptprotagonistin Brooke hat mich sehr beeindruckt, klar hat sie zu Beginn einige Fehler gemacht, aber sie ist dennoch eine sehr loyale, aufopferungsvolle und wundervolle Protagonistin. Auch Ryan und Lucy haben mir sehr importiert und ich mochte sie alle drei sehr gerne.

Leider fand ich die Geschichte etwas vorausschauend und ich muss auch ehrlich sagen, dass ich hier eher wenige Thriller Elemente entdeckt habe, und das sind Gott sei dank auch die einzigen Punkte die ich zu bemängeln habe.

Die Story hat schon sehr heftig angefangen, denn Brooke will ihre beste Freundin rächen und gerät in einen Strudel auf dunklen Geheimnisse, Intrigen und einigen sehr grenzwertigen Szenen. In “Going Under” geht es um einige schreckliche Themen die leider ziemlich real sind. Hier geht es um Vergewaltigung, Gewalt und Drogenmissbrauch, und für dieses Buch braucht man wirklich ziemlich starke nerven.

Einige Szenen haben mich total vom Hocker gehauen und ich hatte des öfteren eine Gänsehaut des Grauens. Die Story an sich war sehr gut durchdacht und es war definitiv mal etwas neues und erfrischendes.

Gott sei dank wurden die schrecklichen Vergewaltigungsszenen nicht ausführlich beschrieben, dass hat es um einiges leichter gemacht. Nichts desto trotz hat diese Story mich psychisch und emotional sehr mitgenommen. “Going Under” war durchgehend spannend.

Ich finde diesen Roman einfach perfekt, “Going Under” ist durchweg spannend, ereignisreich, brutal und durch und durch düster.

Das Ende hat mich sehr verwirrt zurück gelassen, es ging alles etwas zu schnell und mir hat einfach Brookes Heilungsprozess etwas gefehlt.

Fazit 
“Going Under” ist ein Dark Romance Roman voller Spannung, Gefahren und schrecklicher Geheimnisse die nach und nach ans Licht kommen.

Bewertung
⭐⭐⭐⭐
(4 von 5 Sternen)

Cover: Die Coverrechte liegen beim Festa Verlag.
Rezensionsbewertung: Pixabay/Gimp//Amanda Schmidt
Bild: Amanda Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.