Rezension zu “Find me in the Storm” von Kira Mohn

*Werbung, da Rezensionsexemplar/Verlinkung

Titel: Find me in the Storm
Autor/in: Kira Mohn

Erschienen am: 17.12.2019
Seitenzahl: 377 Seiten
Preis Print: 12,99 €
Preis E-Books: 9,99 €
Link zum Buch

Reihenfolge:
1. Show me the Stars

2. Save me from the Night
3. Find me in the Storm

Inhalt
Eigentlich ist Airin die Ausgeglichenheit in Person. Doch der neueste Gast in ihrem Bed&Breakfast an der irischen Westküste bringt sie ganz schön aus der Ruhe. Joshua Hayes ist ein umschwärmter TV-Star, und auch Airin fühlt sich schnell zu ihm hingezogen. Dabei passt er so gar nicht in ihr Leben, das gerade durch einen erbitterten Familienstreit schon kompliziert genug ist. Es wäre völlig unvernünftig, für diesen ebenso undurchsichtigen wie charmanten Mann Gefühle zu entwickeln. Und nahezu hirnverbrannt, auf die ungewöhnliche Wette einzugehen, die Josh ihr vorschlägt.
(Quelle: amazon.de)

Meine Meinung
Vielen lieben Dank an den Kyss Verlag für die Bereitstellung des kostenlosen Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Das Cover zu “Find me in the Storm” ist unglaublich schön und ich liebe das Farbspiel und das Design.

Der Schreibstil von Kira Mohn ist wie immer sehr flüssig und ausserordentlich gut zu lesen.

Airin ist sehr selbstständig, einfühlsam und stur ausserdem hält sie ihre Familie zusammen.
Josh ist unnahbar, gebrochen und gutherzig.

Airins Leben ist nicht gerade einfach, sie versucht alles um ihre Familie zusammen zuhalten. Ihre Mutter nörgelt an allem rum und ihre Schwester lädt ihren Ballast auch bei Airin ab, nebenbei führt sie auch noch das B&B.
Und dann kommt Josh in ihr Leben und macht es noch ein bisschen komplizierter, aber gleichzeitig auch bunter und schöner.

Nicht nur Airins Leben ist aktuelle eine einzige Katastrophe sondern auch das Leben von Josh ist nicht so einfach. Josh hat einiges an Ballast das er mit sich herumträgt.

Josh und Airin haben eine sehr skurrile Wette am laufen und ich muss sagen die Folgen dieser Wette haben für einige Lacher gesorgt. Ich habe mich sehr oft vor lachen gekugelt.

Das zarte Band zwischen Airin und Josh ist unglaublich toll und die beiden gehen sehr respektvoll und liebevoll miteinander um. Ich habe die Atmosphäre die die beiden erzeugt haben sehr genossen, man hat gleich das Gefühl selbst wieder verliebt zu sein.

Der Verlauf der Geschichte ist bis zum letzten Drittel eher ruhig und die spannenden und überraschenden Wendungen bleiben fürs erste aus, aber dennoch passt die Story einfach perfekt zu den beiden. Leider muss ich gestehen das sich einige Szenen gezogen haben und ich mir da etwas mehr Spannung erwartet hätte.

Zwischen der Beziehung von Airin und Josh wirkte nichts gestellt oder erzwungen die beiden haben sich einfach perfekt ergänzt. Auch hier gibt es einige Up-and-Downs, aber dennoch halten die beiden immer zueinander und unterstützen sich.

Das letzte Drittel der Story war dann voller Spannung und einer Wendungen die es auch dringend gebraucht hat. Endlich werden einige komplizierte Dinge geklärt und aufgelöst.

Leider hat mir der “WOW-Effekt” gefehlt.

Fazit 
Die Liebe zwischen Airin und Josh hat die beiden endlich aus ihrer Trance befreit.

Bewertung
⭐⭐⭐⭐
(4 von 5 Sternen)

Cover: Die Coverrechte liegen beim Kyss Verlag.
Rezensionsbewertung: Pixabay/Gimp//Amanda Schmidt
Bild: Amanda Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.