Rezension zu “Die Krone der Unendlichkeit – Das rebellische Herz” von Ebru Adin Rezensionsexemplar

*Werbung, da Rezensionsexemplar/Verlinkung

Titel: Die Krone der Unendlichkeit – Das rebellische Herz
Autorin: Ebru Adin
Erschienen am: 26.07.2018
Seitenzahl: 284 Seiten
Preis Print: 9,99 €
Preis eBook: 6,99 €
Link zum Buch

 

 

Inhalt
Seit ihrer Kindheit verbringt Violet ihr Leben auf einem Internat, wo sie schnell lernt, sich alleine durchzukämpfen. Bis sie auf den mysteriösen Cole trifft. Er ist unverschämt, arrogant und stellt ihr ganzes Leben auf den Kopf, als er ihr die Tore zu einer neuen Welt offenbart.Eine Welt voller dunkler Gefahren, Magie und neuen Kreaturen, denen sich Violet stellen muss. 
(Quelle: Amazon.de)

Zwei Welten.
Zwei Schicksale. 
Und eine Ewigkeit.

Meine Meinung

Vielen lieben Dank an die liebe Ebru für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst. Wenn ihr auf „Ebru“ klickt kommt ihr zu ihrer Website.

Das Cover ist unglaublich schön und wirkt sehr geheimnisvoll und düster. Das Cover passt perfekt zum Inhalt der Story.

Ebrus Schreibstil ist locker, detailliert und unglaublich toll zu lesen.

Durch Ebrus Instagram Aktion, bei der man mit Violet, Cole und Azriel chatten konnte stand für mich fest das ich dieses Buch unbedingt lesen muss. Durch diese Aktion konnte ich Violet, Cole und Az auch schon ein bisschen kennenlernen. Violet musste früh lernen allein klar zu kommen und dadurch ist sie zu einer starken, lebenslustigen und loyalen Person geworden. Cole dagegen ist ein arroganter, gutaussehender und eigentlich ganz netter Kerl. Azriel oder auch Az genannt ist ein manipulativer, arroganter und gemeiner junger Mann – als er wird im Buch zumindest so dargestellt, aber ich glaube da steckt noch sehr viel mehr dahinter.
Das Buch konnte mich schon ab der ersten Seite fesseln und hat mich auch nicht mehr los gelassen.
In „Die Krone der Unendlichkeit“ lernt man viele neue Orte und Welten kennen und anfangs war ich mir nicht so sicher, ob ich mich in diese Welten hineinbegeben kann, besonders da man viele Welten auf einen Schlag kennenlernt. Aber meine Sorge war total unbegründet, denn Ebru hat sich für jede neue Welt Zeit gelassen um sie zu erklären und sie dem Leser näher zu bringen. Ich bin super in das Buch hineingekommen und habe mich auch den Charakteren sehr verbunden gefühlt, ich habe beiden Kampf, jedem Verlust und jedem Rückschlag mitgelitten. Die Krone der Unendlichkeit war vom Anfang bis zum Ende voller Spannung, überraschenden Wendungen und voller „O mein Gott, das ist nicht ihr ernst“ Momente. Das Ende hat mich total verstört, deprimiert und tränenüberströmt zurück gelassen, es war so unglaublich emotional und traurig, dass ich selbst eine halbe Stunde nach beenden des Buches noch geweint habe. Ich finde es auch sehr beeindruckend das Ebru aus einem total ausgeschlachtetem Thema wie „Göttergeschichten“ einen Roman voller frischer und einzigartiger Ideen gezaubert hat. Diese Geschichte ist vollkommen einzigartig und etwas total neues.

Fazit
Ein wundervoller Fantasy Roman voller Spannung, überraschenden Wendungen und vielen neuen wunderschönen Welten. Ein rundum gelungenes Debüt

Bewertung
⭐⭐⭐⭐⭐

(5 von 5 Sternen)

 

Cover: Die Coverrechte liegen bei Autorin Ebru Adin.
Rezensionsbewertung: Pixabay/Gimp//Amanda Schmidt
Bild: Amanda Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.