Rezension zu “Crush me tenderly” von Katie Weber

*Werbung, da Rezensionsexemplar/Verlinkung

Titel: Crush me tenderly 
Autor/in: Katie Weber
Erschienen am: 07.07.2019
Seitenzahl: 364 Seiten
Preis Print: 12,99 €
Preis E-Books: 3,99 €
Link zum Buch

Reihenfolge:
1. Love me Lordly 
2. Hurt me Gently
3. Crush me Tenderly
4. Play me Viciously 
(erscheint im Frühjahr 2019)
5. Push me Slightly 
(erscheint im Sommer 2019)

Inhalt
Harper Campbells Leben besteht seit ihrer Kindheit aus Verzicht und Disziplin. In ihrer Familie dreht sich alles nur um eine Person – ihren kleinen autistischen Bruder Casper. Um ihm eines Tages eine erstrebenswerte Zukunft ermöglichen zu können, greift sie ihren Eltern finanziell unter die Arme und jobbt als Hausmädchen. Als sie von den reichen Prices eingestellt wird, ahnt sie nicht, auf was – oder wen – sie sich damit einlässt. Denn vor allem Easton Price, der älteste Sohn der Familie, hat es sich zur Aufgabe gemacht, Harper so schnell wie möglich wieder loszuwerden. Doch die junge Frau denkt nicht daran, ihm das Spielfeld freiwillig zu überlassen, lehnt sich gegen ihn auf und blickt so ungewollt, aber gleichzeitig voller Faszination hinter seine selbstgefällige, finstere Fassade.

Sie bedeutet Hoffnung
Easton Price ist ein Mistkerl vor dem Herren. Er legt es darauf an, verachtet und gefürchtet zu werden. Zwischenmenschliche Beziehungen oder Geld sind ihm egal. Nur seinen jüngeren Bruder und seine drei besten Freunde lässt er an sich heran – doch selbst diese niemals zu nah. Denn Easton ist jähzornig und leidet unter unkontrollierbaren Aggressionen. Als Harper Campbell in sein Leben tritt, weiß er sofort, dass er sich von ihr fernhalten muss. Viel zu groß ist die Gefahr, dass diese hübsche, warmherzige Frau seinen harten Panzer knackt. Doch als er eines Nachts einen großen Fehler begeht und einen Mann fast zu Tode prügelt, ist es ausgerechnet Harper, die stets an seiner Seite ist, ihm hilft und unverhofft einen anderen Weg aufzeigt.
(Quelle: amazon.de)

Meine Meinung
Vielen lieben Dank an die liebe Katie für die Bereitstellung des kostenlosen Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Das Cover ist wieder wunderschön und passt hervorragend zu den beiden anderen Teilen.

Der Schreibstil von Katie ist wie gewohnt locker und ich habe das Buch wieder innerhalb eines Tages verschlungen.

Easton ist ganz nach meinem Geschmack. Düster, sexy, verkorkst, liebevoll und beschützend.

Harper hat einen sehr starken Charakter ist ehrlich und sehr aufopferungsvoll.

Katie schafft es immer wieder mich mit ihren Büchern zu begeistern. Die Geschichte rund um Easton und Harper ist voller Abgründe, Liebe, Freundschaft, Leidenschaft und Hoffnung.

“Crush me tenderly” ist wie alle Werke von Katie erfrischend, neu und voller wunderschöner, überraschender und spannender Momente.

Der Verlauf der Geschichte hat mir super gefallen, denn Harpers und Eastons Geschichte ist keine 0815 Lovestory. Denn hier steckt so viel mehr drin. Es geht um grosse Gefühle, tiefe Abgründe, Ängste und zwei Welten sie nicht unterschiedlicher hätten sein können.

“Crush me tenderly” wird nie langweilig, es passieren so viele Dinge, dass man als Leser aus dem Staunen gar nicht mehr rauskommt. Trotz der vielen spannenden und überraschenden Ereignissen wirkt es nie überladen und übereilt.

Easton macht eine große Veränderung durch, er wird erwachsen und fängt an Verantwortung zu übernehmen. Mir persönlich hat sein Reifeprozess sehr gut gefallen. Es hat einfach perfekt gepasst.

Harpers und Eastons Lovestory ist ein etwas andere Märchen. Diese Beziehung ist voller Liebe, Leidenschaftlich, Dunkelheit und einfach perfekt auf die beiden abgestimmt. Hier gibt es auch keine übertriebenen Dramen und die Protas können tatsächlich miteinander reden, anstatt ihre Probleme weg zu vögeln.

Fazit 
Katies neustes Werk hat es mal wieder geschafft mich auf eine emotionale Achterbahnfahrt voller Leidenschaft, Liebe und einigen tiefen Abgründen mitzunehmen.

Bewertung
⭐⭐⭐⭐⭐
(5 von 5 Sternen)

Cover: Die Coverrechte liegen bei der Autorin Katie Weber.
Rezensionsbewertung: Pixabay/Gimp//Amanda Schmidt
Bild: Amanda Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.