Rezension zu “Bourbon Lies” von J. R. Ward Rezensionsexemplar

Titel: Bourbon Lies
Autorin: J. R. Ward
Verlag: LYX Verlag
Erschienen am: 14.
November 2017
Seitenzahl: 447 Seiten
Preis: 12,99
E-Book: 9,99 €
„ Und was noch wichtiger war: Manchmal blieb einem als
einziger Trost die Gewissheit, das Richtige zu tun. Auch wenn es ein großes
Opfer erforderte, konnte man Frieden finden durch das Gewissen, das Richtige zu
tun.“
Inhalt
Das
furiose Finale der großen FamiliensagaDurch den Tod des Patriarchen hat das Ansehen
der Bradfords gewaltig gelitten. Sein schlechtes Management hat zudem das
Bourbon-Geschäft der Familie an den Rand des Abgrunds gebracht und den Betrieb
verletzlich für die Konkurrenz hinterlassen. Seine Erben tun alles, um die
Dynastie vor dem Untergang zu bewahren. Da kehrt der verlorene Sohn Maxwell
Bradford nach Jahren der Abwesenheit auf das Anwesen zurück und scheint alles
zerstören zu wollen, was seine Geschwister so mühsam bewahrt haben.
 (Quelle: Lovelybooks)
Meine Meinung
Vielen lieben Dank an den LYX Verlag und der Lesejury für
die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.
Das Cover
von „Bourbon Lies“ sieht sehr harmonisch zusammen mit den Covern von Bourbon
Kings und Bourbon Sins aus.
Der
Schreibstil von J. R. Ward ist wie immer traumhaft und leicht.
Sie schafft
es immer wieder dem Leser das Gefühl zu geben ein Teil der Geschichte zu sein.
Der Einstieg
in die Geschichte fiel mir sehr leicht, denn durch das Personenverzeichnis
wurde das Gedächtnis wieder aufgefrischt und man konnte schnell in die
Geschichte eintauchen.
Noch immer
steht das Bourbon Unternehmen vor dem Ruin. Besonders Lane steht unter großem
Druck, denn als Leiter des Familienunternehmens versucht er alles um die
finanzielle Krise abzuwenden. Die Lage spitzt sich weiter zu und es kommen
immer mehr fragen auf.
Wer ist der wahre Mörder?
Welches Geheimnis hütet Lizzie?
Wie viel Zeit bleibt der Kranken Miss Aurora noch?
Wer ist der wahre Mörder?
Nachdem der
zweite Teil sehr spannend und ereignisreich zu Ende ging, brauchte das dritte
Buch seine Zeit um in fahrt zu kommen. Ich fand es schön zu sehen in welche
Richtung sie alle Familienmitglieder entwickelten.
Das die
Familie Bradford trotz allen Hindernissen wieder zusammen gefunden hat war
einer meiner Highlights in diesem Buch.
Nach und
nach fügen sich alle Puzzleteile um die Bradford Familie zusammen und als die
Geschichte ihren Höhepunkt erreichte herrschte Spannung pur und alle Intrigen
und Geheimnisse wurden gelüftet.
Das Buch hat
aber weit mehr zu bieten als Spannung. Es ist auch romantisch, familiär und
leidenschaftlich.
Zum Ende hin
ist die Spannung etwas abgeflaut und ich hatte das Gefühlt dass die Ereignisse
sich überschlugen und alles zu schnell ging.
Mit „Bourbon
Lies“ hat die Trilogie einen fantastischen Abschluss gefunden.
Fazit
Durch diesen
wunderbaren dritten Band wurde die Bourbon Reihe perfekt abgeschlossen.
Eine Leseempfehlung
für jeden der nach einer spannenden und dramatischen Familien Saga sucht.
Bewertung
⭐⭐⭐⭐
(4 von 5 Sternen)
Cover: Die Coverrechte liegen beim LYX Verlag.
Rezensionsbewertung: Pixabay/Gimp//Amanda Schmidt
Bild: Amanda Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.