Rezension zu “All In – Tausend Augenblicke” von Emma Scott Rezensionsexemplar

*Werbung, da Rezensionsexemplar/Verlinkung

 

Titel: All In – Tausend Augenblicke
Autor/in: Emma Scott
Erschienen am: 26.10.2018
Seitenzahl: 423 Seiten
Preis Print: 12,90 €
Preis eBook: 9,99 €
Link zum Buch

Reihenfolge:
1. All In – Tausend Augenblicke

2. All In – Zwei Versprechen
(erscheint voraussichtlich am 31.01.2019)

 

 

 

 

 

Inhalt
Kacey Dawson wollte immer nur Musik machen. Aber selbst der kometenhafte Aufstieg ihrer Band kann sie nicht über ihre innere Einsamkeit hinwegtäuschen. Nach einem desaströsen Konzert in Las Vegas wacht sie mit dem schlimmsten Kater ihres Lebens auf der Couch ihres jungen Chauffeurs Jonah Fletcher auf. Er bietet ihr eine Auszeit von ihrem Leben als Rockstar und den Halt, den sie immer gesucht hat. Schon nach kürzester Zeit verspürt Kacey eine tiefe Verbundenheit zu Jonah – es ist, als wäre er der Teil von ihr, der immer fehlte. Doch Jonah hat ein Geheimnis – so groß und herzzerreißend, dass es ihre Welt für immer auf den Kopf zu stellen droht.
(Quelle: amazon.de)

Meine Meinung

Vielen lieben Dank an den LYX Verlag für die Bereitstellung des kostenlosen Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Das Cover zu „All In – Tausend Augenblicke“ist wunderschön und passt perfekt zur Geschichte. Auch die Farbauswahl ist perfekt aufeinander abgestimmt.

Der Schreibstil von Emma Scott ist sehr locker und lässt sich schnell lesen.

Ich bin sehr schnell in die Geschichte reingekommen und war von Anfang an total von der Geschichte gefesselt. Die Thematik hat mich brennend interessiert und ich war sehr gespannt auf die Geschichte. Nur leider habe ich mich nach etwa 100 Seiten selbst gespoilert indem ich den Klappentext zu Band zwei gelesen habe (liest bitte nicht den Klappentext zu Band zwei, dass macht alles nur noch schlimmer). Nachdem ich dann mehr oder weniger wusste was noch auf mich zukommt, wollte ich das Buch gar nicht mehr lesen, denn ich wusste es würde mich emotional total auslaugen – so war es dann auch. Man bekommt schnell mit das Jonah sehr krank ist und erfährt auch recht früh unter welcher Krankheit er leidet, ich fand es unglaublich traurig zu erfahren unter welcher Krankheit Jonah leidet, denn er ist so ein einfühlsamer, lieber, aufopferungsvoller und toller Charakter. Jonah muss man einfach lieben. Mit Kacey bin ich Anfangs nicht so schnell warm geworden, denn sie kam mir sehr feierwütig und chaotisch vor aber in Wirklichkeit ist sie in eine total liebe Seele, die alle Umarmen will und zu jedem herzlich und nett ist. „All In – Tausend Augenblicke“ist ein Buch voller Überraschungen und auch etwas tückisch den zu Beginn des Buches wärmen mir die süßen Augenblicke zwischen Kacey und Jonah das Herz und ab der Mitte des Buches wurde mein Herz in tausend Stücke zerfetzt. Jonahs und Kacey Geschichte war für mich etwas ganz besonderes, denn die Geschichte steckt voller Liebe, Sehnsucht, wunderschönen Momenten und bleibt einem definitiv im Gedächtnis. Ich bin schon sehr gespannt auf Band zwei, denn Band eins hat mich völlig am Boden zerstört und emotional ausgelaugt zurück gelassen, ich habe noch nie so viel geweint wie bei diesen Buch hier.

Fazit 
„All In – Tausend Augenblicke“von Emma Scott ist eine emotional aufwühlende Lovestory, die mich sprachlos und mit einem gebrochen Herzen zurück gelassen hat.

Bewertung
⭐⭐⭐⭐⭐

(5 von 5 Sternen)

 

Cover: Die Coverrechte liegen beim LYX  Verlag.
Rezensionsbewertung: Pixabay/Gimp//Amanda Schmidt 
Bild: Amanda Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.