Rezension zu “A Wish for Us” von Tillie Cole

*Werbung, da Rezensionsexemplar/Verlinkung

Titel: A Wish for Us
Autor/in: Tillie Cole
Erschienen am: 31.01.2020
Seitenzahl: 445 Seiten
Preis Print: 12,90 €
Preis E-Books: 4,99 €
Link zum Buch

Inhalt
Cromwell Dean ist der erfolgreichste Musiker Europas. Mit gerade einmal neunzehn Jahren liegt ihm die Welt zu Füßen – doch seine Musik bedeutet ihm insgeheim nichts. Um sein Talent nicht weiter zu verschwenden, beginnt er ein Musikstudium in den USA, wo er Bonnie Farraday kennenlernt. Ehrgeizig und von Musik begeistert könnten das Mädchen aus einfachen Verhältnissen und Superstar Cromwell unterschiedlicher nicht sein. Doch als sie für ein Kompositionsprojekt zusammengesetzt werden, regen sich nicht nur Gefühle in Cromwell, die er noch nie gespürt hat, sondern auch eine alte Sehnsucht, die mit aller Macht vergessen bleiben muss. Auch wenn es ihn seine Liebe zu Bonnie kosten könnte … 
(Quelle: amazon.de)

Meine Meinung
Vielen lieben Dank an den Lyx Verlag für die Bereitstellung des kostenlosen Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Das Cover ist einfach wunderschön und im Laufe der Geschichte wird auch klar, wieso eine Farbexplosion im Vordergrund steht. Natürlich kann ich euch diese schöne Bedeutung nicht verraten.

Der Schreibstil von Tillie Cole hat mir richtig gut gefallen, es ist leicht aber dennoch sehr detailliert. Die detaillierten Szenen werden aber nicht langweilig.

Dean ist ein sehr komplexer Charakter, denn er hat diese unendliche Wut in sich und auch seine kalte und distanzierte Art hat einen ganz bestimmten Grund, denn anscheinend ist etwas vor dem Tod seines Vaters vorgefallen, was ihm sehr zu schaffen macht.

Bonnie ist eine sehr liebevolle, aufopferungsvolle und emphatische Persönlichkeit, es wird schnell klar, dass auch in Bonnies Familie einiges schief gelaufen ist. Bonnies Bruder schiesst sich jedes Wochenende komplett ab und sie muss ihn immer retten.

Die Szene in der sich Dean und Bonnie das erste Mal begegnen war schon ziemlich emotional. Den schnell wird klar, dass Dean einiges an Ballast mit sich herumträgt und er sich von der Außenwelt abschottet.

Die Beziehung zwischen Dean und Bonnie zu beschreiben ist ziemlich kompliziert, denn eigentlich mögen die zwei sich anfangs nicht so wirklich. Im Verlauf der Geschichte jedoch beginnt Bonnie zu erkennen was wirklich unter seiner kalten Fassade steckt. Im Laufe der Geschichte entsteht zwischen den beiden ein sehr zartes Band und sie kommen sich immer näher. Ich habe es geliebt den beiden dabei zuzusehen wie sie sich immer näher kommen und zarte Gefühle zum Leben erwachen.

Schnell wird klar, dass Bonnie sehr krank ist und sie es vor jedem, sogar ihrem Bruder verbirgt. Sie ist sehr schnell ausser Atem und auch sehr müde. Ihre Kräfte schwinden auch sehr schnell, ich fand es unglaublich traurig zusehen wie Bonnie immer schwächer wird ohne zu wissen unter welcher Krankheit sie leider, denn das bleibt sehr lange unter Verschluss.

An sich hat mir der Verlauf und auch die Idee hinter der Geschichte sehr gut gefallen, denn Dean ist ja “Synästhetiker”. Er kann die Musik fühlen indem er die verschiedenen Töne durch ein weites Spektrum an Farben wahrnimmt. Oft wird auch geschrieben, dass er die Töne durch spezielle Farben und Geschmäckern wahrnimmt. Ich finde diese Idee einfach unglaublich gut und auch die Umsetzung ist einfach genial. Die Autorin hat es auch perfekt erklärt.

Die überraschenden Wendungen haben mich teilweise mit Tränen in den Augen zurückgelassen und mich vollkommen fertig gemacht. Ich habe auch einige Taschentücher voll geweint und werde dieses Buch bestimmt noch einige Male lesen.

Natürlich gibt es auch hier einige Dramen, aber dieses Mal hatte ich nicht das Gefühl davon erschlagen zu werden, denn sie haben einfach perfekt zur Geschichte gepasst.

Eigentlich hängen mir College Romanzen zum Hals raus, aber “A Wish for Us” ist so viel mehr als nur eine College Romane ich habe die Atmosphäre und die Intensität der traurigen und schönen Momente quasi in mich eingesogen.

Fazit 
“A Wish for Us” hat mein Herz gebrochen, meine Seele zerschmettert und mein innerstes zum Leuchten gebracht.

Bewertung

⭐⭐⭐⭐⭐
(5 von 5 Sternen)

Cover: Die Coverrechte liegen beim Lübbe Verlag.
Rezensionsbewertung: Pixabay/Gimp//Amanda Schmidt
Bild: Amanda Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.