One Memory I von Katie Weber

*Werbung, da Rezensionsexemplar/Verlinkung

Titel: One Memory I 
Autor/in: Katie Weber
Erschienen am: 03.12.2019
Seitenzahl: 148 Seiten
Preis Print: 12,99 €
Preis E-Books: 3,99 €
Link zum Buch

Inhalt

Sechs Jahre. So lange ist es her, dass sich Elisa Murphy und Caden Foster das letzte Mal gegenüberstanden. Aus engen Freunden sind Fremde geworden, denn nach einem schrecklichen Unfall kann sich Elisa an nichts mehr erinnern. Sie erkennt Menschen nicht mehr, die ihr erzählen, wer sie war. Sie erkennt Orte nicht mehr, die ihr einst etwas bedeutet haben. Ihr Gedächtnis sträubt sich. Dennoch ist sie in ihre Heimatstadt zurückgekehrt, aus der sie vor Jahren geflohen sein soll.

Aber als sie plötzlich Caden in die Augen sieht, spürt ihr Herz, dass sie ihn nie vergessen hat.

Doch warum ist ausgerechnet er ihre einzige Erinnerung?
(Quelle: amazon.de)

Meine Meinung
Vielen lieben Dank an die liebe Katie für die Bereitstellung des kostenlosen Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Das Cover zu “One Memory” hat mir sehr gut gefallen, ich liebe das schlichte und edle Design.

Der Schreibstil von Katie war wie immer sehr leicht und angenehm zu lesen.

Elisa hat mir persönlich als Protagonistin sehr gut gefallen, sie ist stark, unabhängig und lässt sich durch nichts und niemanden unterkriegen. Auch als die Bewohner der Stadt sie mieden und ihr die Schuld an dem schrecklichen Unfall gaben, hat sie sich nicht unterbuttern lassen.

Caden habe ich leider kaum kennenlernen können, dass einzige was ich über ihn weiss, ist das er ein sehr liebevoller, verantwortungsvoller und hingebungsvoller Mann ist.

Leider muss ich hier gestehen, dass mir dieses Buch von der Katie nicht ganz so gut wie die anderen gefallen hat. Die Geschichte ist meiner Meinung nach viel zu kurz gehalten. Schon war ich in der Story drin war sie auch schon wieder vorbei. Ich fand die Geschichte auch etwas schwach zum einen hat mir die Erklärung zum Unfall gefehlt und zum anderen fand ich es sehr, sehr schade, dass wir nie etwas über die sechs Jahre von Elisas Verschwinden erfahren werden. Ich hätte sehr gerne erfahren, was ihr widerfahren ist und wie und besonders wo sie gelebt hat.

Die Liebesgeschichte war leider auch nicht so meins, ich fand sie ganz süß, aber der Funke ist einfach nicht übergesprungen und auch die Liebe der beiden ist nicht bei mir angekommen.

Was mir persönlich sehr gut gefallen hat, waren Elisas Gefühle die sind auch bei mir angekommen und ich hatte sogar Tränen in den Augen. Elias Geschichte ist so voller Trauer, Verzweiflung und Vorurteilen, dass es mir das Herz zusammengezogen hat.

Als Leser merkt man auch sehr gut, dass Katie das Krankheitsbild Amnesie sehr gut recherchiert hat und sie auch sehr plausibel in die Geschichte eingebaut hat. Die Story an sich ist frisch und neu ich habe es sehr genossen eine frische und Klischee freie Story zu lesen. “One Memory” ist sehr fesselnd und spannend und ich bin nur so durch die Seiten geflogen.

Fazit 
“One Memory I” ist spannend, fesselnd und garantiert Herzschmerz.

Bewertung
⭐⭐⭐
(3 von 5 Sternen)

Cover: Die Coverrechte liegen bei der Autorin Katie Weber.
Rezensionsbewertung: Pixabay/Gimp//Amanda Schmidt
Bild: Amanda Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.