Lesemonat Oktober 2018

*Werbung, da Rezensionsexemplar/Verlinkung

Lesemonat September 2018

Hallo liebe Bücherwürmer,
im Oktober habe ich neun Bücher gelesen, mit insgesamt 3.661 Seiten.


62.Paper Paradise – Die Sehnsucht von Erin Watt

Der Klappentext:

Seit Hartley den attraktiven, reichen und wilden Easton Royal kennengelernt hat, ist in ihrem Leben nichts mehr, wie es war. Sie schwebt auf Wolke sieben – doch an jeder Ecke lauern neidische Feinde. Als der schreckliche Unfall geschieht, bei dem Eastons Bruder lebensgefährlich verletzt wird, stellt das ihre neue Liebe auf eine harte Probe. Und als Hartley infolge des Unfalls auch noch ihr Gedächtnis verliert, kann sie niemandem mehr vertrauen. Sie spürt zwar die starke Anziehungskraft, die von dem sexy Royal mit den strahlend blauen Augen ausgeht, doch kann sie sich wirklich auf den wilden, unbändigen Easton verlassen und sich ein zweites Mal in ihn verlieben?

Ein wahnsinnig emotionaler, schockierender und toller Roman.
Ich hoffe sehr, dass das nicht das letzte Buch über die Royals war.

Bewertung⭐⭐⭐⭐⭐

Hier geht’s zur Rezension


63. Now & Forever – Weil ich dich liebe von Geneva Lee

Der Klappentext:

Jillian Nichols weiß, dass sie nicht wie andere Mädchen ist. Dass sie nie eine Zukunft, nie ein normales Leben haben wird. Doch sie will kein Mitleid und tut alles, um ihr Geheimnis vor allen zu verbergen. Darum gibt es für sie klare Regeln, wenn es um Jungs geht – einen Tanz, einen Drink, eine Nacht und niemals mehr. Das geht so lange gut, bis sie Liam trifft. Der schottische Austauschstudent ist nicht nur superhot und supernett, sondern auch superstur. Liam will nicht nur eine Kerbe an Jillians Bettpfosten sein und ihre Regeln sind ihm völlig egal. Er ist wild entschlossen, an Jillians Seite zu bleiben. Doch wird sie ihm jemals vertrauen?

Eine wirklich herzzerreißende und gelunge Story.
Ich freue mich schon sehr auf Jessis Geschichte.

Bewertung⭐⭐⭐⭐⭐

Hier gehts zur Rezension


64. All In – Tausend Augenblicke von Emma Scott

Der Klappentext:

Kacey Dawson wollte immer nur Musik machen. Aber selbst der kometenhafte Aufstieg ihrer Band kann sie nicht über ihre innere Einsamkeit hinwegtäuschen. Nach einem desaströsen Konzert in Las Vegas wacht sie mit dem schlimmsten Kater ihres Lebens auf der Couch ihres jungen Chauffeurs Jonah Fletcher auf. Er bietet ihr eine Auszeit von ihrem Leben als Rockstar und den Halt, den sie immer gesucht hat. Schon nach kürzester Zeit verspürt Kacey eine tiefe Verbundenheit zu Jonah – es ist, als wäre er der Teil von ihr, der immer fehlte. Doch Jonah hat ein Geheimnis – so groß und herzzerreißend, dass es ihre Welt für immer auf den Kopf zu stellen droht.

„All In – Tausend Augenblicke“von Emma Scott ist eine emotional aufwühlende Lovestory, die mich sprachlos und mit einem gebrochen Herzen zurück gelassen hat.

Bewertung⭐⭐⭐⭐⭐

Hier geht es zur Rezension


65. Dark is the Night – Remember von Louisa Beele

Der Klappentext:

Chloe
Niemals werde ich wiedergutmachen können, was in dieser Nacht geschah. Ich habe einen Unfall verursacht und nun weiß der Mann weder, wer er ist, noch, wohin er wollte. Also habe ich ihn mit zu mir nach Hause genommen. Doch irgendwas an ihm ist merkwürdig. Er sieht mich an, als würde er mich kennen. Seine Nähe macht mir Angst, doch ich fühle mich auch seit langer Zeit zum ersten Mal wieder lebendig, während in jeder Sekunde die Schuld auf meinen Schultern lastet. Beinahe wäre jemand wegen mir gestorben. Schon wieder.

John
Endlich habe ich sie gefunden. Mit einer waghalsigen Aktion habe ich mich in ihr Leben geschlichen, um sie zur Verantwortung zu ziehen. Rache und Vergeltung sind mein Ziel, denn sie ist eine eiskalte Verbrecherin, die ihren Mann auf dem Gewissen hat. Ihre gespielte Ahnungslosigkeit nehme ich ihr nicht ab, auch wenn sich immer wieder Zweifel einschleichen. Können diese Augen lügen? Ist jedes unbedarfte Wort aus ihrem Mund sorgsam gewählt, um von ihrer Schuld abzulenken? Wieso will ich nur zu gerne glauben, dass alles nur ein großer Irrtum ist? Und müsste ich sie nicht hassen?

 Louisa Beele hat eine spannende, emotionale, düstere, gefährliche und geheimnisvolle Geschichte erschaffen die einen gefangen nimmt und nicht mehr los lässt.

Bewertung⭐⭐⭐⭐⭐

Hier geht es zur Rezension 


66. Cinder & Ella von Kelly Oram

Der Klappentext:

Ella hat ein hartes Jahr hinter sich. Ihre Mutter starb bei einem Autounfall, den sie selbst nur knapp überlebte. Nach etlichen Klinikaufenthalten zieht sie nun zu ihrem Vater und dessen neuer Familie. Dabei will Ella nur eins: Alles soll so sein wie früher. Sie vermisst ihre Mom, ihren heißgeliebten Bücher-Blog – und Cinder, ihren Chatfreund.

Brian Oliver ist der neue Star am Hollywoodhimmel. Doch der Ruhm hat seine Schattenseiten, echte Freunde sind selten geworden. Vor allem vermisst er seine Chatfreundin Ella, mit der er unter seinem Nickname Cinder stundenlang gechattet hat. Als die sich nach einem Jahr Funkstille plötzlich wieder meldet, ist Brian überglücklich. Langsam wird ihm klar, dass er mehr will als nur Freundschaft. Doch Ella hat keine Ahnung, wer er in Wirklichkeit ist …

Kelly Oram hat eine unglaubliche Geschichte voller Trauer, Glück und Liebe erschaffen, und sie zeigt uns auf das es egal ist ob man dick, dünn, klein, groß, hell- oder dunkelhäutig sind, denn wir sind alle nur Menschen und sollte uns und unserem Gegenüber genau so akzeptieren wie er ist.

Bewertung⭐⭐⭐⭐⭐

Hier geht es zur Rezension


67. Bad Prince – Royale Flucht von J. S. Wonda

Der Klappentext:

Abschluss der BAD PRINCE Reihe:

Band 2 »BAD PRINCE: Royale Flucht« ist der zweite und letzte Teil der BAD-PRINCE-Reihe!

Ich entführe euch erneut in die glamouröse Welt der Royals. Dieses Mal geht es nicht in den Schatten Londons, sondern in die Abgründe der Royals selbst.
Ihr werdet Figuren wiedertreffen, die ihr schon aus der Reihe kennt, und euch noch mehr in sie verlieben.

Mit dem zweiten Teil der bad Prince Reihe ist der Autorin ein grandioser Abschluss gelungen. 

Bewertung⭐⭐⭐⭐⭐


68. Thug- In seinen Fängen von Sarah Saxx

Der Klappentext:

Thug ist in allen Belangen ungebunden. Er bevorzugt unverbindlichen Sex und bleibt auch bei seinen Drogengeschäften lieber sein eigener Boss. Denn dass Abhängigkeit zum Tod führen kann, hat er oft genug bei Junkies erlebt. Aber da ist diese Frau, die weder aus seinem Kopf noch aus seinem Leben verschwindet. Sie will ihn ködern, von seinen beruflichen Erfahrungen profitieren, ihn an sich binden – und Thug tut alles, um das zu verhindern. Gegen manche Kräfte ist jedoch auch er machtlos …

Viel zu früh und unvorbereitet übernimmt Jane die Geschäfte ihres verstorbenen Vaters. Sie ist gezwungen, sich in einer Männerdomäne zu behaupten, der sie vor Jahren den Rücken gekehrt hat. Den Respekt ihrer Feinde muss sie sich hart erkämpfen, das Vertrauen von Verbündeten verdienen. Doch auf welcher Seite steht Thug, der sich mit aller Macht gegen den Verlust seiner Unabhängigkeit wehrt, obwohl er bereits ihren Körper besessen hat und nun auch noch dabei ist, in ihr Herz vorzudringen …?

Jeder der mich auf Instagram verfolgt, weiss das ich Richs Geschichte bis jetzt am meisten mochte, aber Thuns Geschichte war der absolute Wahnsinn.
Voller Geheimnissen, Dunkelheit und Sex.
(Rezension folgt)

Bewertung⭐⭐⭐⭐⭐


69. New York Affair – Eine Woche in New York von Louise Bay

Der Klappentext:

Anna Kirby hat das mit der Liebe aufgegeben. Viel zu oft wurde ihr bereits das Herz gebrochen, und inzwischen hat sie sich damit abgefunden, dass sie mit Männern, die nicht länger als eine Nacht bleiben, glücklicher ist. Ein Business-Trip nach New York ist die perfekte Gelegenheit sich von ihrer letzten Trennung abzulenken. Und als sie den Geschäftsmann Ethan Scott kennenlernt, gibt es klare Regeln: Keine Vergangenheit, keine Nummern, keine echten Namen. Doch Anna hat nicht mit Ethans Regel Nummer 1 gerechnet: Keine Regeln!

Sehr unterhaltsam und lässt super flüssig und schnell lesen, aber leider nicht so gut wie “King of New York”.
(Rezension Folgt)

Bewertung⭐⭐⭐⭐

 

70. Endgame – Buch zwei: Der Springer von Skye Warren 

Der Klappentext:

Gabriel Miller fegte wie ein Sturm in mein Leben und nahm mir alles. Meine Familie. Meine Unschuld. Mein Zuhause.
Er glaubt, er hat mich geschlagen. Er glaubt, er hat gewonnen.
Doch er hat nicht bedacht, dass in einem Schachspiel jeder Bauer die Chance hat, eine Dame zu werden …

Auch Band zwei konnte mich wieder fesseln und ich habe das Buch trotz Leseflaute innerhalb halb von 12 Stunden durch gelesen.
(Rezension folgt)

Bewertung⭐⭐⭐⭐

Cover: Die Coverrechte liegen bei den Verlagen.
Rezensionsbewertung: Pixabay/Gimp//Amanda Schmidt 
Bild: Amanda Schmidt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.