Lesemonat November 2018

*Werbung, da Rezensionsexemplar/Verlinkung

Lesemonat November 2018

Hallo liebe Bücherwürmer,
im November habe ich elf Bücher gelesen, mit insgesamt 3.870 Seiten.


71. Erbin der Zeit – Die Schlacht von Pyrinas von Xenia Blake 

Der Klappentext:

Xaenym Davine führt ein perfektes Leben. Aber an ihrem 16. Geburtstag erfährt sie, dass alles eine Lüge war. Denn Xaenym ist keine normale Sterbliche. Ihr Vater ist der Titan Chronos. Und an den Sagen aus der griechischen Antike ist mehr dran, als sie je gedacht hätte.
Bevor sie sich versieht, gerät sie in eine Welt voller Gefahren, wo Halbgötter gegen Monster kämpfen und schwierige Missionen antreten. Schon bald machen sie und ihre neuen Freunde sich auf den Weg zu einer sagenumwobenen Insel und müssen dabei zahlreichen Gefahren trotzen.

Xenia Blake ist mit „Die Erbin der Zeit – Die Schlacht von Pyrinas“ ein guter Einstieg gelungen.

Bewertung⭐⭐⭐

Hier geht’s zur Rezension


72. Backstage Love – Unendlich Nah von Liv Keen

Der Klappentext:

Nic ist ein gefeierter Rockstar. Er wird von seinen Fans angehimmelt, tourt um die Welt und feiert rauschende Partys. Doch so sehr er das Leben im Rampenlicht und seine Auftritte genießt – seine beste Freundin Mia vermisst er bei all dem schmerzlich.
Mia tritt im Leben auf der Stelle. Anstatt ihre Karriere in der Modebranche zu verfolgen, vertrödelt sie ihre Tage mit Gedanken an Nic, der sich kaum noch bei ihr meldet. Sie zweifelt, ob sie ihm jetzt, wo er seinen Traum vom Rockstar-Dasein lebt, überhaupt noch wichtig ist.
Längst ist aus der Freundschaft eine knisternde Anziehung geworden, doch durch Nics steile Karriere und die Schattenseiten seines Ruhms wird die Distanz zwischen ihnen immer größer …

„Backstage Love – Unendlich Nah“ ist ein toller Einstieg gewesen und ich freue mich schon sehr darauf mehr von den Jungs zu hören.

Bewertung⭐⭐⭐⭐⭐

Hier gehts zur Rezension


73. My first Love von Tanja Voosen 

Der Klappentext:

Eigentlich wollte Cassidy einem Mädchen an ihrer Schule nur dabei helfen, ihren blöden Freund loszuwerden. Doch plötzlich hat die 17-Jährige sich damit den Ruf erworben, Beziehungen innerhalb eines Tages zerstören zu können. Die dankbaren Mitschüler bezahlen sie sogar für ihren »Schlussmach-Service«. Als Cassidy aber den ebenso gutaussehenden wie nervigen Colton von seiner Freundin »befreit«, fordert er sie zu einer unglaublichen Wette heraus: Statt Paare zu trennen, soll sie zwei ganz bestimmte Mitschüler verkuppeln. Nicht ahnend, welch finstere Hintergedanken Colton hegt, nimmt Cassidy die Herausforderung an. Und stolpert mitten hinein in ein Wirrwarr aus heimlichen Küssen, verschlungenen Intrigen und der ersten großen Liebe ..

Leider war „My first Love“ nichts für mich, aber ich glaube dieses Buch spaltet die Meinungen sehr. Die einen mögen es und die anderen eben nicht.

Bewertung⭐⭐

Hier geht es zur Rezension


74. Still Broken von April Dawson

Der Klappentext:

Als Norah sich am College in den unnahbaren Max verliebt, beginnt die aufregendste Zeit ihres Lebens. Die Gefühle zwischen ihnen sind leidenschaftlich, echt und so völlig anders, als alles, was sie zuvor erlebt haben. Doch Norah spürt, dass Max etwas vor ihr verbirgt. Und als er plötzlich verschwindet, zerbricht ein Teil in Norah, der auch Jahre später nicht heilen will – bis ihre erste große Liebe wieder vor ihr steht und sie beide für ihre Liebe kämpfen müssen …

„Still Broken“ ist ein shr emotionales Buch voller Höhen und Tiefen. Ein wirklich ganz wunderbarer Roman.

Bewertung⭐⭐⭐⭐⭐

Hier geht es zur Rezension 


75. Diamonds for Love – Verbotene Wünsche von Layla Hagen

Der Klappentext:

Innenarchitektin Victoria Hensley soll Christopher Bennetts neu erworbenes Apartment einrichten. Da sie seit dem Unfalltod ihrer Eltern alleine für ihre Geschwister sorgt, ist sie dankbar für den Auftrag und zeigt sich von ihrer besten Seite. Die Chemie zwischen ihnen stimmt sofort. Aber auch wenn Victoria der muskulöse Christopher imponiert, sie sich in seiner Nähe wohlfühlt und sich im Geheimen nach seinen heißen Küssen sehnt, sagt ihr der Verstand, dass eine Liaison sie den Auftrag kosten könnte. Nur wie lange kann sie die geradezu magische Anziehung zwischen ihnen ignorieren?

„Diamonds for Love – Verbotene Wünsche“ lädt zum verlieben und dahinschmelzen ein.

Bewertung⭐⭐⭐⭐⭐

Hier geht es zur Rezension


76. Time School – Auf ewig Dein von Eva Völler

Der Klappentext:

Zeitreisen kann ziemlich gefährlich sein. Das weiß Anna nur zu genau, denn seit sie auf ihrer ersten Zeitreise ihr Herz an den gut aussehenden Venezianer Sebastiano verloren hat, musste sie schon so manch brenzlige Situation bestehen. Von der Gründung einer eigenen Zeitwächter-Schule hatte sie sich eigentlich ein etwas ruhigeres Leben versprochen. Aber ihre frisch rekrutierten Schüler sind ausgesprochen eigensinnig, und schon beim ersten größeren Einsatz am Hofe von Heinrich dem Achten geht alles Mögliche schief. Und dann taucht plötzlich völlig unerwarteter Besuch aus der Zukunft bei Anna auf, der ihr komplettes Leben auf den Kopf stellt …

Band eins der Reihe steckt voller Spannung und Liebe. 

Bewertung⭐⭐⭐


77. Time School – Auf ewig Mein von Eva Völler 

Der Klappentext:

Neue Herausforderungen für Anna und Sebastiano! Ein Unbekannter hat die Zeitmaschine gestohlen und im Jahr 1873 rund um die Welt neue Portale geschaffen. Menschen aus der Zukunft drohen so, für immer in der Kolonialzeit zu stranden.
Der Fremde verstrickt Anna gegen ihren Willen in ein teuflisches Spiel, bei dem sie und ihre Freunde von der Time School eine historische Reise rund um die Welt machen und die Portale schließen müssen – in achtzig Tagen! Gewinnen sie, bekommen sie die Zeitmaschine zurück. Scheitern sie, ist nicht nur das Spiel verloren. Denn dann erwartet auch Sebastiano ein schreckliches Schicksal …

Für mich persönlich der schlechteste Teil der Reihe.

Bewertung⭐⭐⭐


78. Time School – Auf ewig Uns von Eva Völler 

Der Klappentext:

Immer kam etwas dazwischen, aber nun hat es endlich geklappt: Anna und Sebastiano haben sich das Jawort gegeben! Doch als sie nach ihrer standesamtlichen Trauung gerade mit ihren Gästen eine Party feiern, geschieht das Unfassbare: Ein Zeitportal öffnet sich, und Sebastiano wird von ihrem Erzfeind Mr Fitzjohn entführt!

Anna ist außer sich vor Entsetzen. Wie soll sie Sebastiano jemals wiederfinden? Zum Glück bekommt sie aus unerwarteter Richtung den entscheidenden Hinweis, und sie schöpft Hoffnung. Doch sie weiß nur zu gut, worauf es Mr Fitzjohn eigentlich abgesehen hat – einen Schatz, den Anna um jeden Preis beschützen will: ihr ungeborenes Kind …

„Auf ewig uns“ hat mich positiv überrascht und stellt „Auf ewig dein“ und „Auf ewig mein“ definitiv in den Schatten

Bewertung⭐⭐⭐⭐

Hier gehts zur Rezension


79. Over the Moon – Liebe wie im Film von Samantha Joyce 

Der Klappentext:

Die bildschöne Veronica Wilde ist Schauspielerin der etwas anderen Art. Für eine großzügige Gage schlüpft sie in jede Rolle. So spielt sie etwa die neue Freundin oder Geschäftspartnerin, um ihren Klienten zum Erfolg zu verhelfen. Als sie auf Baxter trifft, dem es nicht gelingt, Investoren für seine gemeinnützige Geschäftsidee zu finden, ist es Hass auf den ersten Blick. Doch als Veronica seinen Auftrag annimmt, wird schnell klar, dass Hass und Liebe nur allzu dicht beieinanderliegen. Denn Baxter ist alles andere als der gutmütige Trottel, für den Veronica ihn hält, und sie selbst verbirgt unter ihrer harten Schale ein gebrochenes Herz …

„Over the Moon- Liebe wie im Film“ ist ein emotionaler und spannender Liebesroman – einfach perfekt für zwischendurch.

Bewertung⭐⭐⭐⭐

Hier gehts zur Rezension

80. Endgame: Buch drei – Der Turm von Skye Warren

Der Klappentext:

Gabriel Miller schwor, er wird mich in Sicherheit bringen. Feinde lauern draußen, bereit zuzuschlagen. Eine Armee schwer bewaffneter Männer, die nur noch von diesen Mauern zurückgehalten wird.
Aber mein Instinkt warnt mich, dass die Gefahr mir bereits viel zu nah gekommen ist.
Ist Gabriel Miller mein Beschützer oder mein Feind? Ist dieses Haus ein Schloss oder ein Käfig?

Die „Endgame“ Reihe gehört zu meinen Jahreshighlights 2018. Ich habe noch nie eine so brillante Story gelesen wie diese.

Bewertung⭐⭐⭐⭐⭐

Hier gehts zur Rezension

 

81. Wie Eulen in der Nacht von Maggie Stiefvater 

Der Klappentext:

Wem nur noch ein Wunder helfen kann, der findet stets seinen Weg in die Wüste Colorados und zur außergewöhnlichen Familie Soria. Doch die Wunder der Sorias sind unberechenbar und wer sie aus eigener Kraft nicht vollenden kann, zahlt einen hohen Preis.
Auch Daniel Soria bewirkt diese Wunder mit der Ernsthaftigkeit und Hingabe, die es braucht. Doch dann bricht er die wichtigste Regel seiner Familie: Er mischt sich in ein Wunder ein. Dadurch entfesselt er eine Magie, die seinen Tod bedeuten könnte.

Eine tolle Story, der es aber deutlich an Spannung fehlt.  

Bewertung⭐⭐⭐

Hier gehts zur Rezension

 

 

 

 

Cover: Die Coverrechte liegen bei den Verlagen.
Rezensionsbewertung: Pixabay/Gimp//Amanda Schmidt 
Bild: Amanda Schmidt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.