Lesemonat April 2018

Lesemonat April 2018

Hallo meine Lieben,

Im April habe ich es geschafft fünf Bücher zu lesen. Ein paar Bücher habe mir richtig gut gefallen, während andere mich ziemlich enttäuscht haben.

Der Klappentext:

Seit einem Sportunfall ist Corey Callahan auf den Rollstuhl angewiesen, doch ihren Platz am renommierten Harkness College will sie auf keinen Fall aufgeben! Im Wohnheim trifft sie auf Adam Hartley – aus dem Zimmer direkt gegenüber. Corey weiß augenblicklich, dass sie das in Schwierigkeiten bringen wird: Denn auch wenn Corey sich von niemandem besser verstanden fühlt als von Adam und sie sich sicher ist, dass es ihm genauso geht – für sie beide gibt es keine Chance.

Am meisten überrascht hat mich die Tatsache das dieses Buch nicht voller Klischees war klar gibt es ein paar Klischees (ca. 2 von 100), aber eben auf eine gute und nicht auf eine „hab ich schon 100 mal gelesen“ Art und Weise. Ich hatte schon Angst davor am Ende des Buches von lauter Klischees überrollt zu werden aber so war es zum glück nicht. Ich muss sagen ich habe seit langem kein Buch mehr gelesen, dass so erfrischend und voller neuer Ideen war wie dieses.

Mein Jahreshighlight 2018 in der Kategorie „New Adult“.

Bewertung ⭐⭐⭐⭐⭐

Meine Rezension zum Buch

18. Cold Princess von Vanessa Sangue

Der Klappentext:

Als Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien der Welt darf sich Saphira De Angelis keine Schwäche erlauben. Seit sie mit ansehen wusste, wie ihre Familie bei einem Attentat ums Leben kam, regiert sie stark, unnachgiebig und Furcht einflößend über ihre Heimatstadt Palermo. Einzig für Madox Caruso, neuestes Mitglied ihrer Leibwache, hegt sie tiefere Gefühle, als sie sich selbst eingesteht. Die zerstörerische Energie, die ihn umgibt, zieht Saphira mehr und mehr in seinen Bann – ohne zu ahnen, in welche Gefahr sie sich damit begibt –

Nach „Angel and Reaper“ von Vanessa Sangue habe ich mich sehr auf Cold Princess gefreut, doch leider wurde ich bitter enttäuscht. Das Buch war nicht annähernd so brutal und sexy wie die Warnung der Autorin es andeutet.

Bewertung ⭐⭐⭐

19.   Die Stille meiner Worte von Ava Reed

Der Klappentext:

Hannah hat ihre Worte verloren. In der Nacht, als ihre Zwillingsschwester Izzy ums Leben kam. Wer soll nun ihre Gedanken weiterdenken, ihre Sätze beenden und ihr Lachen vervollständigen? Niemand kann das. Egal, was Hannahs Eltern versuchen, sie schweigt.
Um Izzy nicht loslassen zu müssen, schreibt sie ihr Briefe. Schreibt und verbrennt sie. Immer wieder.
Hannah kann der Stille ihrer Worte nicht entkommen. Bis sie Levi trifft, der mit aller Macht versucht herauszufinden, wer sie wirklich ist …

Als ich anfing dieses Buch zu lesen wusste ich nicht das es mich emotional so mitnimmt. Ich habe geheult wie ein Baby diese Geschichte ist so voller Trauer, Schuld, Hoffnung und einem kleinen Funken, der zu einer riesigen Flammen wird.

Ich kann Euch dieses Buch wirklich ans Herz legen.

                                                                                                                                                            Bewertung ⭐⭐⭐⭐⭐

20. Water and Air von Laura Kneidl

Der Klappentext:

Seit dem Anstieg der Meeresspiegel leben die Menschen in Kuppeln unter Wasser oder in der Luft. Mit ihren achtzehn Jahren hat Kenzie noch nie die Sonne gesehen und ihr Leben in der Wasserkolonie unterliegt strengen Normen. Schließlich hält sie es nicht mehr aus und flieht in eine Luftkolonie, um dort einen Neuanfang zu wagen. Doch dann wird sie zur Hauptverdächtigen in einer mysteriösen Mordserie und nur Callum mit dem geheimnisvollen Lächeln hält zu ihr. Aber nicht nur den beiden droht Gefahr, auch das Schicksal der gesamten Kolonie steht auf dem Spiel.

Leider sehr enttäuschend! 

Die Idee der Autorin war richtig gut nur leider war die Umsetzung miserabel, man konnte sich nur in die Protagonisten hineinversetzen und die Emotionen sowie die Spannung war fast nicht vorhanden und kamen auch nicht richtig rüber.

          Bewertung ⭐⭐

21. Soul Mates – Ruf der Dunkelheit von Bianca Iosivoni

Der Klappentext:

Rayne und Colt sind Seelenpartner – und ihre Liebe bringt sie in größte Gefahr. Denn Lauren, die Anführerin der Dunkelseelen, hat Rayne auf ihre Seite gezogen und versucht auf jede erdenkliche Weise, ihren Willen zu brechen. Doch Colt kämpft weiterhin für die Lichtseelen und würde alles dafür tun, um Rayne zurückzugewinnen.

Das buch hat mich genauso wie Band eins packen können und ich habe es wirklich genossen. Die Autorin hat mich auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle geschickt.

                                                                                                                                                              Bewertung ⭐⭐⭐⭐⭐

 

 

Cover: Die Coverrechte liegen bei den Verlagen

Rezensionsbewertung: Pixabay/Gimp//Amanda Schmidt

Bild: Amanda Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.